Wie lange bleibt es sommerlich? Viel Sonne und Temperaturen um die 30 Grad im Saarland – Meteorologen erwarten Wetterumschwung

Offenbach am Main/Saarbrücken · Bis Mitte der Woche gibt es Sonne satt und Temperaturen bis 30 Grad im Saarland. Dann erwarten Meteorologen wieder einen Wetterumschwung. Das sind die aktuellen Prognosen.

 Viel Sonne und sommerliche Temperaturen gibt es im Saarland.

Viel Sonne und sommerliche Temperaturen gibt es im Saarland.

Foto: dpa/Sina Schuldt

Das Wetter im Saarland zeigt sich laut Prognose des Deutschen Wetterdiensts am Dienstagvormittag sonnig. Im Tagesverlauf kann es hier und da ein paar lockere Quellwolken am Himmel geben, am Abend wird es wieder sonniger. Es bleibt trocken und wird sehr warm bei Höchsttemperaturen von 27 bis 30 Grad. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es meist klar bei Tiefstwerten von 17 bis 13 Grad.

Sonniger Start in die Woche im Saarland

Auch der Mittwoch wird sonnig, erst ab dem Nachmittag können Quellwolken aufziehen. Laut des Deutschen Wetterdienstes soll es nicht regnen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 27 und 31 Grad. In der Nacht ist es bewölkt und niederschlagsfrei bei Tiefstwerten zwischen 19 und 14 Grad.

Bilder des Tages aus dem Saarland, Deutschland und der Welt
43 Bilder

Bilder des Tages

43 Bilder
Foto: BeckerBredel

Der Donnerstag startet sonnig oder heiter. Im Tagesverlauf können teils dichte Quellwolken aufziehen und gebietsweise kann es schauern. Schwülwarm bis heiß ist es bei Tageshöchstwerten von 27 bis 32 Grad. In der Nacht zum Freitag ist es wechselnd bewölkt und es kann Schauer und Gewitter geben.

Am Freitag werden Schauer und Gewitter erwartet

Der Freitag zeigt sich stark bewölkt mit schauerartigem, teils auch gewittrigem Regen. Stellenweise ist Starkregen möglich. Im Laufe des Nachmittags lockert sich der Himmel wieder auf. Die Höchsttemperaturen liegen bei 22 bis 25 Grad. In der Nacht zum Samstag bleibt der Himmel leicht bewölkt. Der Deutsche Wetterdienst erwartet keinen Regen bei Tiefstwerten von 14 bis 10 Grad. In Tal- und Muldenlagen sind flache Nebelfelder nicht ausgeschlossen.