1. Saarland

VfL Primstal feiert sportlich erfolgreichstes Jahr in seiner Historie

VfL Primstal feiert sportlich erfolgreichstes Jahr in seiner Historie

Das Kalenderjahr 2013 geht als das sportlich erfolgreichste Jahr in die 82-jährige Historie des Vereins für Leibesübungen (VfL) Primstal ein. In der Jahreshauptversammlung hielt der Fußballclub Rückschau und blickte nach vorn. 25 verdiente Mitglieder wurden für die langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet.

Im Fußballjahr 2013 haben sich die sportlichen Ereignisse beim VfL Primstal überschlagen. Die Kicker feierten die Meisterschaft in der Verbandsliga Nordost und stiegen in die höchste saarländische Spielklasse, die Saarlandliga, auf. Im Saarlandpokal zog die Mannschaft ins Viertelfinale ein und unterlag vor fast 1000 Zuschauern den Profis vom 1.FC Saarbrücken mit 0:4. Aktuell rangiert der VfL unter den Topteams in der Saarlandliga. "Diese Erfolge sind kein Zufallsprodukt, sondern basieren auf unserem nachhaltigen Konzept", erklärte VfL-Präsidiumssprecher Alwin Arm. Seit Jahren setzt der Verein konstant auf die Nachwuchsarbeit, wovon der Aktivenbereich nun profitiert. "Es ist eine schöne Momentaufnahme, doch es werden noch Rückschläge kommen", trat Arm auf die Euphoriebremse. Um das Niveau halten zu können, müsse man neue Ideen entwickeln und sich personell noch breiter aufstellen.

Neuer Jugendleiter

Das fünfköpfige Präsidium, so Arm, stoße mittlerweile bei der zu bewältigenden Arbeit an seine Grenzen. "Daher müssen wir die Ausschüsse personell verstärken", meinte Arm. Die einzige Veränderung im Präsidium hat beim Posten des Jugendleiters stattgefunden. Dietmar Scheid legte aus beruflichen Gründen seinen Posten nieder. Marco Ludwig wurde von der Versammlung zu seinem Nachfolger gewählt. 66 Nachwuchskicker sind in den fünf eigenständigen Mannschaften für den VfL am Ball, 78 Jugendliche, deren Stammverein Primstal ist, spielen in der mit Hasborn, Überroth und Scheuern gemeinsam von der C-Jugend bis zu den A-Junioren aufgestellten Juniorenfördergemeinschaft (JFG) Schaumberg-Prims. Auch neben dem Platz hat der VfL einiges vor. Hand anlegen heißt es für die Vereinsmitglieder in den kommenden Tagen im Allerswaldstadion. In Eigenleistung werden die Umkleidekabinen inklusive der Nasszellen saniert. Eine Sanierungsmaßnahme der Außenfassade steht für das Jahr 2014 auf dem Arbeitsplan. Im Laufe der Jahreshauptversammlung sind zudem langjährige Vereinsmitglieder geehrt worden. "Es zeigt mir, wie treu und verbunden die Mitglieder zum Verein sind", lobte Arm.

Abschließend bedankte er sich bei allen Personen, die zum erfolgreichen Gelingen des grandiosen Sportjahres 2013 beigetragen haben.

Zum Thema:

Auf einen BlickFür ihre Treue zum Verein wurden geehrt: 60 Jahre: Helmut Backes, Eugen Gimmler, Franz Ludwig, Kurt Paulus, Lothar Scharf, 50 Jahre: Günter Becker, Elmar Collet, Edmund Hornetz, Gerhard Ickstadt, Hans-Dieter Jochum, Peter Johann, Kurt Ludwig, Werner Meyer, Kurt Rech, Eduard Scholtes, 40 Jahre: Matthias Becker, Markus Blasius, Helmut Klein, Heinz Thomas, Julius Wiesen, Werner Zarth, 25 Jahre: Andreas Backes, Reini Ernst, Eric Feit, Christian Joseph. Das Präsidium des VfL Primstal: Alwin Arm (Spielausschuss), Franz-Josef Backes (Geschäftsführung), Julius Wiesen (Finanzen), Marco Ludwig (Jugendleitung), Mike Scharf (Organisation). Mitgliederzahl: etwa 460. frf