1. Saarland

VfL Primstal beim Gemeindepokal konkurrenzlos

VfL Primstal beim Gemeindepokal konkurrenzlos

Otzenhausen. Neun Treffer und die in gerade einmal 60 Minuten Spielzeit. Fußball-Verbandsligist VfL Primstal hat sich im Finale des Gemeindepokals der Gemeinde Nonnweiler von seiner besten Seite präsentiert und den Bezirksligisten FSV Sitzerath mit 9:1 (2:0) vom Platz gefegt

Otzenhausen. Neun Treffer und die in gerade einmal 60 Minuten Spielzeit. Fußball-Verbandsligist VfL Primstal hat sich im Finale des Gemeindepokals der Gemeinde Nonnweiler von seiner besten Seite präsentiert und den Bezirksligisten FSV Sitzerath mit 9:1 (2:0) vom Platz gefegt. "Die Mannschaft hat vor Spielfreude gestrotzt und viele der Tore schön herausgespielt", zeigte sich der neue VfL-Trainer Lothar Pesch zufrieden. Pesch kam zu Beginn der Vorbereitung vom Primstaler Ligakonkurrenten SG Noswendel-Wadern und löste beim VfL das langjährige Trainerduo Nico Lalla und Jochen Ernst ab.Beim deutlichen Final-Erfolg der Schwarz-Roten trugen sich für den Titelverteidiger Lucas Biehl (zwei), Luca Greco (zwei), Tobias Scherer (zwei), Andreas Finkler, Pascal Schmidt und Maximilian Saar in die Torschützenliste ein. Der gerade aus der eigenen A-Jugend in den Verbandsliga-Kader aufgerückte Maximilian Saar glänzte zudem als Spielgestalter: Er bereitete fünf Treffer des VfL vor.

Ohne Chance waren die Primstaler Gegner auch schon vor dem Finale gewesen. In der Vorrunde gewann die Pesch-Elf mit 2:0 gegen Sitzerath und mit 9:0 gegen die SG Peterberg II(Kreisliga B). Im Halbfinale wurde der VfR Otzenhausen (Kreisliga A) mit 3:0 bezwungen. "Ohne überheblich sein zu wollen, muss ich sagen, dass keine Mannschaft dabei war, die uns so richtig gefordert hat", sagte Pesch. Ein klein wenig getrübt wurde die Freude über den Final-Erfolg beim VfL Primstal allerdings durch eine Verletzung: Neuzugang Benjamin Fries (kam vom VfR Otzenhausen) zog sich im Vorrundenspiel gegen Sitzerath eine Knieverletzung und wird wohl vier Wochen ausfallen.

Auch die Alten Herren des VfL Primstal konnten ihren Titel beim Gemeindepokal verteidigen. Hier war es allerdings knapper als bei den Aktiven. Im Endspiel setzten sich die Schwarz-Roten mit 1:0 gegen Sitzerath durch. Das goldene Tor schoss Jürgen Becker.

Auf einen Blick

Die Ergebnisse des Gemeindepokals der Gemeinde Nonnweiler: Vorrunde:

Gruppe 1: FSV Sitzerath - SG Peterberg II 1:1, VfL Primstal I - FSV Sitzerath 2:0, VfL Primstal I - SG Peterberg II 9:0. Tabelle: 1. VfL Primstal, 6 Punkte, 11:0 Tore. 2. FSV Sitzerath, 1 Punkt, 1:3 Tore. 3. SG Peterberg II, 1 Punkt, 1:10 Tore.

Gruppe 2: VfL Primstal II - VfR Otzenhausen 2:0, SG Peterberg I - Primstal II 0:5, SG Peterberg - VfR Otzenhausen 1:4. Tabelle: 1. VfL Primstal II, 6 Punkte, 7:0 Tore, 2. VfR Otzenhausen, 3 Punkte, 4:3 Tore, 3. SG Peterberg, 0 Punkte, 1:9 Tore.

Halbfinale: VfR Otzenhausen - VfL Primstal I 0:3, VfL Primstal II - FSV Sitzerath 0:3.

Finale: VfL Primstal I - FSV Sitzerath 9:1.

Damit hatte Turniersieger VfL Primstal im gesamten Gemeindepokal-Turnier ein Torverhältnis von 23:1.sem