1. Saarland

Vespa-Freunde rollern auf dem Schloßplatz an

Vespa-Freunde rollern auf dem Schloßplatz an

St. Wendel. Berlin hat's, Hamburg hat's und nun gibt es auch das erste Anrollern im Saarland. Das Café Journal lädt am Sonntag, 1. April, ab zwölf Uhr alle Vespa- und Piaggio-Freunde zum Anrollern auf den Schloßplatz St. Wendel ein. Mehr noch, das Café versüßt das Kommen. Alle Fahrer und Beifahrer werden zu einer Tasse Kaffee mit Kuchen eingeladen

St. Wendel. Berlin hat's, Hamburg hat's und nun gibt es auch das erste Anrollern im Saarland. Das Café Journal lädt am Sonntag, 1. April, ab zwölf Uhr alle Vespa- und Piaggio-Freunde zum Anrollern auf den Schloßplatz St. Wendel ein. Mehr noch, das Café versüßt das Kommen. Alle Fahrer und Beifahrer werden zu einer Tasse Kaffee mit Kuchen eingeladen. Nebenbei unterstützen die Vespa-Freunde auch die Kulturarbeit der Stadt. "Für jede Vespa, die anrollert, spende ich zehn Euro für die Kulturarbeit", verspricht Willi "Hippi" Maas.Im Jahr 1884 gründete Rinaldo Piaggio in Genua die gleichnamige Firma. Im April 1946 wurde der erste Motorroller gebaut. Seinen Namen erhielt er von Enrico Piaggio selbst. Als der den Prototypen MP6 mit seinem breiten Mittelteil erstmals zu Gesicht bekam, rief er spontan: "Sie sieht aus wie eine Wespe". So war die Vespa (italienisch für Wespe) geboren. Piaggio meldete seine Erfindung in Florenz zum Patent an. Piaggio begann mit der Serienproduktion.

Längst ist die Vespa weltweit Kult, gilt als Inbegriff des Motorrollers, vermittelt Lebensfreude und Spaß. St. Wendel darf sich auf ein buntes Spektakel zum Saisonstart freuen. red

Informationen gibt es im Café Journal unter der Telefonnummer (0 68 51) 25 78.