1. Saarland

Verunglückter Soldat wurde beigesetzt

Verunglückter Soldat wurde beigesetzt

Düppenweiler. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurde am Samstag in Düppenweiler der 20-jährige Soldat beigesetzt, der am Montag zuvor bei einem Unfall auf dem Truppenübungsplatz Baumholder zu Tode kam (wir berichteten). Rund 1200 Trauergäste verfolgten die Zeremonie, darunter 200 Soldaten des Fallschirmjägerbataillons 261 und auch viele Jugendliche

Düppenweiler. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurde am Samstag in Düppenweiler der 20-jährige Soldat beigesetzt, der am Montag zuvor bei einem Unfall auf dem Truppenübungsplatz Baumholder zu Tode kam (wir berichteten). Rund 1200 Trauergäste verfolgten die Zeremonie, darunter 200 Soldaten des Fallschirmjägerbataillons 261 und auch viele Jugendliche.Den Trauergottesdienst in der völlig überfüllten Kirche hielt der örtliche Pater Siegfried Elbert gemeinsam mit Militärpfarrer Marius Merkelbach aus Lebach. Nach der Heiligen Messe trugen Freunde und Verwandte den Sarg zur Grabstätte. Musiker der Bundeswehr verabschiedeten ihren Kameraden mit einem letzten Gruß. Brigadegeneral Eberhard Zorn, Kommandeur der Saarlandbrigade, ehrte den verunglückten Soldaten schließlich posthum. bub