Verspätung, Ausfälle, Umleitung bei Zugverkehr Saarbrücken-Frankfurt

Bauarbeiten : Erhebliche Engpässe auf der Bahnstrecke Saarbrücken – Frankfurt entlang der Nahe

Verspätungen, Umleitungen, Ausfälle: Arbeiten am Schienennetz auf der Nahestrecke bringen bereits seit Wochen erhebliche Probleme mit sich. Und es geht so noch bis Monatsende weiter.

Wegen Bauarbeiten auf der Bahnstrecke entlang der Nahe kommt es beim Zugverkehr zwischen Saarbrücken und Frankfurt/Main seit 9. Juli zu erheblichen Schwierigkeiten. Zwar setzt insbesondere das private Unternehmen Vlexx (Vier-Länder-Express) aus Mainz Busse ein, um die Verbindungen aufrecht zu halten. Allerdings sind Verspätungen, Umleitungen und Ausfälle bis Monatsende an der Tagesordnung.

Besonders betroffen ist der Regionalexpress (RE) 3 über Idar-Oberstein und Mainz, der im Saarland in Neunkirchen, Ottweiler, St. Wendel und Türkismühle hält. Während der Arbeiten stoppt er nicht in allen ansonsten im regulären Fahrplan angegebenen Orten.

■ Noch bis einschließlich Freitag, 26. Juli, ist die Strecke zwischen Bad Münster am Stein und Idar-Oberstein gekappt. Zwischen diesen Orten pendeln Busse. Sie halten in Bad Kreuznach, Bad Sobernheim, Kirn, Kirnsulzbach, Fischbach-Weierbach. Bad Münster am Stein und Staudenheim fallen raus, teilt Vlexx-Sprecherin Svenia Reuther schriftlich mit. Kunden seien pro Strecke bis zu einer Stunde länger unterwegs.

■ Von Samstag bis Montag, 27. bis 29. Juli, leitet das Unternehmen den RE 3 über Bingen um. Die Station Hensingen-Horweiler entfällt währenddessen. Und auch hier müssen Reisende mehr Zeit einplanen: Von Saarbrücken nach Ingelheim beginnt die Fahrt 20 Minuten früher. Von Ingelheim nach Saarbrücken geht es indes 20 Minuten später los.

■ Für Berufspendler besonders wichtig: Am Montag, 29. Juli, fallen zwischen Saarbrücken und Neunkirchen einzelne Verbindungen aus.

Auch auf anderen Strecken der Region lässt der Betreiber des Schienennetzes – die Tochter der Deutschen Bahn, DB-Netz-AG – in dieser Zeit Wege auf Vordermann bringen. Unter anderem davon betroffen sind die Verbindungen Mainz – Idar-Oberstein, Baumholder über Idar-Oberstein nach Kirn sowie Kaiserslautern nach Mainz und nach Bingen.