1. Saarland

Verschiedene Facetten von Europa kennen lernen

Verschiedene Facetten von Europa kennen lernen

Merzig-Wadern/Otzenhausen. Vom 24. bis 26. Februar können europabegeisterte Jugendliche aus dem ganzen Saarland auf einem Seminar in der Europäischen Akademie in Otzenhausen über Europa diskutieren

Merzig-Wadern/Otzenhausen. Vom 24. bis 26. Februar können europabegeisterte Jugendliche aus dem ganzen Saarland auf einem Seminar in der Europäischen Akademie in Otzenhausen über Europa diskutieren. Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Saarland, der Jugendverband der Europa-Union, haben für das Wochenende ein spannendes Programm vorbereitet: Zur Einstimmung geht's los mit einem Gespräch mit der saarländischen Europaabgeordneten Doris Pack über die Arbeit im Europäischen Parlament.Samstags wird von jungen Leuten aus erster Hand berichtet, wie man sich in Europa engagieren kann: europäischer Freiwilligendienst, deutsch-französischer Jugendbotschafter und JEF stellen sich vor. Danach werden die Jugendlichen in Workshops europäische Pressearbeit kennen lernen, das Thema Flucht und Migration in der EU diskutieren, die Rolle des Saarlandes in Europa unter die Lupe nehmen und sich mit der europäischen Schuldenkrise auseinandersetzen.

Dabei stehen ihnen Experten der Saarbrücker Zeitung, des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes sowie des Netzwerkes Demokratie und Courage zur Seite und helfen bei der Erarbeitung einer kleinen Präsentation, die abschließend der Gruppe vorgestellt wird. Am Sonntag geht es um Jobperspektiven in der EU und Finanzhilfen für saarländische Projekte. "Wir freuen uns auf spannende Diskussionen mit den Jugendlichen und hoffen, dass wir mit diesem Seminar Impulse geben können für das zukünftige Engagement der jungen Leute", erklärten die Vorsitzenden der JEF Saarland, Roman Pfeiffer und Christine Jung. red

Anmelden kann man sich bis 14. Februar unter E-Mail info@jef-saarland.de, der Beitrag beträgt 25 Euro für das Seminarprogramm, Unterkunft und Verpflegung. Die Fahrtkosten werden erstattet. Weitere Infos und Kontakt: Christine Jung, Tel. (01 60) 4 13 88 28.