Verlängerung für Großrosseler Beigeordnete

Verlängerung für Großrosseler Beigeordnete

Großrosseln. Frank Dennert, CDU (Foto: SZ), wird noch länger als Stellvertreter des Großrosseler Bürgermeisters Peter Duchene im Amt bleiben. Der neu gewählte Großrosseler Gemeinderat, in dem es keine klaren Mehrheiten mehr gibt, konnte sich bei seiner konstituierenden Sitzung im Juli nicht auf einen neuen ersten Beigeordneten verständigen

Großrosseln. Frank Dennert, CDU (Foto: SZ), wird noch länger als Stellvertreter des Großrosseler Bürgermeisters Peter Duchene im Amt bleiben. Der neu gewählte Großrosseler Gemeinderat, in dem es keine klaren Mehrheiten mehr gibt, konnte sich bei seiner konstituierenden Sitzung im Juli nicht auf einen neuen ersten Beigeordneten verständigen. Der Rat verschob die Neuwahl auf seine zweite Sitzung, Begründung: "Beratungsbedarf" zwischen den Fraktionen. Bis zur Neuwahl sollten die bisherigen Beigeordneten ihre Ämter vorläufig weiterführen. Nun hat man sich offenbar immer noch nicht geeinigt: Die Tagesordnung der nächsten Sitzung, zu der sich der Rat am Donnerstag, 8. Oktober, 18 Uhr (Sitzungssaal in der Bahnhofstraße 13) trifft, sieht wiederum keine Beigeordneten-Wahlen vor.

Die Linken hatten ihrerseits Ansprüche angemeldet: Mindestens den zweiten Beigeordneten wolle man stellen, sagten sie im SZ-Gespräch. Die Linkspartei hat - ebenso wie die Freien Wähler, vier Sitze im Großrosseler Gemeinderat, die SPD neun, die CDU zehn. dd

Mehr von Saarbrücker Zeitung