Verkehrsbehinderung auf der L 213 zwischen Homburg und Kirrberg

Verkehrsbehinderung auf der L 213 zwischen Homburg und Kirrberg

Homburg/Kirrberg. Ab sofort ist die Landstraße L 213 zwischen Homburg und Kirrberg gesperrt. Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) saniert dort die Fahrbahn. Betroffen ist der Streckenabschnitt ab der Zufahrt zum Uniklinikum in Fahrtrichtung Kirrberg auf einer Länge von rund 2100 Metern.Es wird in mehreren Abschnitten gebaut

Homburg/Kirrberg. Ab sofort ist die Landstraße L 213 zwischen Homburg und Kirrberg gesperrt. Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) saniert dort die Fahrbahn. Betroffen ist der Streckenabschnitt ab der Zufahrt zum Uniklinikum in Fahrtrichtung Kirrberg auf einer Länge von rund 2100 Metern.Es wird in mehreren Abschnitten gebaut. Während der Bauzeit wird der Verkehr per Ampelregelung halbseitig an den jeweils 300 bis 500 Meter langen Baufeldern vorbeigeführt. Die geplante Bauzeit soll zwölf Tage betragen. In Abhängigkeit von der Witterungsentwicklung kann sich die Bauzeit verlängern. In die Gesamtmaßnahme investiert der LfS nach eigenen Angaben für das Land rund 230 000 Euro.

Der LfS rechnet während der Bauzeit mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und etwas mehr Fahrzeit einzuplanen. Ortskundige werden gebeten, Ausweichrouten zu nutzen. red

lfs.saarland.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung