Verein vor dem Aus? Letzte Chance für die Sportfreunde Obersalbach

Verein vor dem Aus? Letzte Chance für die Sportfreunde Obersalbach

Obersalbach. Der Fußball-Kreisligist Sportfreunde Obersalbach lädt am Sonntag, 10. Juni, 19 Uhr, zur zweiten außerordentlichen Generalversammlung ins Clubheim im Weiherwald ein. Es ist der wichtigste Termin in der 46-jährigen Vereinsgeschichte. Denn wenn es auch diesmal nicht gelingt, einen Vorstand zu wählen, steht der Verein vor dem Aus. Schon zwei Mal ging das Vorhaben schief. So Anfang Mai in der ordentlichen Generalversammlung, als der Vorstand nicht entlastet wurde und sich daraufhin vertagte, und 14 Tage später, bei der ersten außerordentlichen Generalversammlung, als es nicht gelang, einen geschäftsführenden Vorstand zusammenzubekommen. Mittlerweile hat der 1. Vorsitzende Kurt Haas in Einzelgesprächen und einem gemeinsamen Treffen versucht, Kandidaten für die offenen Vorstandsämter zu rekrutieren. Ob das gelungen ist, wird man am Sonntag sehen. Sollte die Versammlung erneut scheitern, müsste der Verein beim zuständigen Amtsgericht einen Notvorstand bestellen, dessen einzige Aufgabe die Liquidation des Fußballvereins wäre. dg

Obersalbach. Der Fußball-Kreisligist Sportfreunde Obersalbach lädt am Sonntag, 10. Juni, 19 Uhr, zur zweiten außerordentlichen Generalversammlung ins Clubheim im Weiherwald ein. Es ist der wichtigste Termin in der 46-jährigen Vereinsgeschichte. Denn wenn es auch diesmal nicht gelingt, einen Vorstand zu wählen, steht der Verein vor dem Aus. Schon zwei Mal ging das Vorhaben schief. So Anfang Mai in der ordentlichen Generalversammlung, als der Vorstand nicht entlastet wurde und sich daraufhin vertagte, und 14 Tage später, bei der ersten außerordentlichen Generalversammlung, als es nicht gelang, einen geschäftsführenden Vorstand zusammenzubekommen. Mittlerweile hat der 1. Vorsitzende Kurt Haas in Einzelgesprächen und einem gemeinsamen Treffen versucht, Kandidaten für die offenen Vorstandsämter zu rekrutieren. Ob das gelungen ist, wird man am Sonntag sehen. Sollte die Versammlung erneut scheitern, müsste der Verein beim zuständigen Amtsgericht einen Notvorstand bestellen, dessen einzige Aufgabe die Liquidation des Fußballvereins wäre. dg

Mehr von Saarbrücker Zeitung