1. Saarland

Verein hat eine neue Bleibe gefunden

Verein hat eine neue Bleibe gefunden

Neuweiler. Die neuen Räume, in die der Verein bald einziehen wird, waren bisher gewerblich genutzt. Der TV Neuweiler braucht die neuen Räume für sein großes Vereinsarchiv und für Sitzungen des Vorstandes und der Abteilungen. Die neue Unterkunft werde der Verein aber erst ab 1

Neuweiler. Die neuen Räume, in die der Verein bald einziehen wird, waren bisher gewerblich genutzt. Der TV Neuweiler braucht die neuen Räume für sein großes Vereinsarchiv und für Sitzungen des Vorstandes und der Abteilungen. Die neue Unterkunft werde der Verein aber erst ab 1. Januar des kommenden Jahres nutzen können, weil die neuen Räume zunächst noch hergerichtet werden müssen, so Ditzler. "Erst dann können wir unsere gesamten Unterlagen und Einrichtungen vom Schulhaus (Hochstraße 100) umlagern, was ebenso wie die Renovierung einige Zeit in Anspruch nehmen wird." Im Übrigen laufe der Mietvertrag des Vereins mit der Stadt Sulzbach für das Schulhaus Hochstraße 100 erst zum Jahresende 2011 aus, sagt der TV-Vorsitzende.Die Stadt Sulzbach hatte im Frühjahr dem Turnverein wie den anderen Mietern im alten Schulhaus gekündigt. Anlass ist die Absicht der Stadt, das alte Schulhaus abzureißen und das dahinter gelegene Feuerwehr-Gerätehaus möglichst noch im laufenden Jahr zu erweitern und zu modernisieren (wir berichteten). Die Stadt war deshalb an einer vorzeitigen Räumung des Hauses sehr interessiert und bot dem Verein als Ersatz einige Räume im Schulhaus Pestalozzistraße an. In einem neuen Mietvertrag hierfür wollte die Stadt dem Turnverein jedoch kein dauerhaftes Mietrecht einräumen, sondern nur ein solches mit einem kurzfristigen Kündigungsrecht. Für den Turnverein war diese Regelung nicht akzeptabel, betont Berno Ditzler. Der Verein lege Wert auf eine dauerhafte Mietnutzung.

Diese Auffassung hatten auch die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung Ende März geteilt (wir berichteten). Nach ihrer eigenen Aussage wollte sich die Stadt die Möglichkeit offenhalten, "der Staatlichen Behindertenschule Sprache weitere Räume überlassen zu können, wenn diese weiteren Raumbedarf geltend machen sollte", sagt Ditzler. Die Behindertenschule ist zwar in der Weierwiesschule in Neuweiler untergebracht. Ihre Schülerzahlen sind aber so groß, dass die Schule schon seit Jahren sechs von zwölf Klassenräumen im Schulhaus Pestalozzistraße von der Stadt Sulzbach angemietet hat und für ihren Unterricht nutzt. Bis vor wenigen Jahren war in diesem Schulhaus die Grundschule Neuweiler untergebracht. hs