1. Saarland

Verdi: 84 Stellen fehlen

Verdi: 84 Stellen fehlen

Neunkirchen. Nach Einschätzung der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi fehlen im Saarland 3350 Stellen in den Krankenhäusern, um "gut und sicher für die Patienten sorgen zu können"

Neunkirchen. Nach Einschätzung der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi fehlen im Saarland 3350 Stellen in den Krankenhäusern, um "gut und sicher für die Patienten sorgen zu können". Am städtischen Klinkum in Neunkirchen machte die Verdi-Betriebsgruppe im Rahmen einer "aktiven Mittagspause" am Freitag darauf aufmerksam, dass es an dieser Klinik mit ihrer rund 700-köpfigen Belegschaft (450 Vollzeitzellen) 84 Stellen zu wenig gibt. Für jede fehlende Stelle schwebte vor dem Haupteingang der Klinik ein bunter Ballon. "Der Druck muss raus" aus den Kliniken in ganz Deutschland fordert Verdi. Petra Jung und Eva Weisgerber vom Betriebrat des Hauses setzen sich mit ihrer Gewerkschaft für eine gesetzlich geregelte Personalbemessung ein. Weisgerber informierte die Teilnehmer der Kundgebung über den Verdi-Personalcheck, der die schlechte Situation der deutschen Krankenhauser öffentlich mache. Jeder sei aufgerufen für seinen Arbeitsbereich Vorschläge zur Verbesserung der Situation von Patienten und Personal zu machen. slder-druck-muss-raus.de