Verborgene Genüsse für Veggies

Verborgene Genüsse für Veggies

In Saarbrückens Innenstadt drängen sich Burger-Lokale neben deftiger regionaler Küche. Wohin aber als hungriger Vegetarier oder Veganer? Alternativen gibt es durchaus – man muss nur wissen, wo.

Seit das Bistrorant "Tierlieb" geschlossen hat, gibt es in Saarbrücken kein Lokal mehr, das einen rein vegetarischen oder veganen Speisezettel macht. Doch die Nachfrage nach Gerichten, die ohne Fleisch oder ohne tierische Produkte wie Sahne oder Käse zubereitet werden, ist in den letzten Jahren gestiegen. Darin sind sich viele Gastronomen in der Innenstadt einig - und kochen deshalb teils vegetarisch oder vegan.

So berichtet Rocco Indovina, Manager des Vapiano: "Pasta und Pizzateig werden bei uns seit drei Jahren vegan hergestellt." Vegetarisch und vegan essen können Bürger auch beim Asia-Imbiss Mei Thai oder im Almaz mit eritreischer Küche. Der Hongkong Imbiss kocht laut Servicekraft Anhloan Lieu nicht regulär, aber auf Anfrage vegan. Im Café Kostbar sagt Servicekraft Vito Rigitano: "Bei uns gibt's täglich vegetarisches Essen, manches ist auch vegan. Seit mehreren Jahren fragen immer mehr Gäste danach. Auch nach veganem Kuchen oder veganen Kaffeespezialitäten. Die bieten wir aber nicht an."

Das Bio-Bistro im Stadtladen Martinshof in der Diskonto-Passage serviert Kaffee auf Wunsch mit Sojamilch und backt auch veganes Brot und vegane Kuchen. "Am besten gehen aber unsere veganen Suppen. Bei unserer Gulaschsuppe hat keiner das Fleisch vermisst", erzählt Verkäuferin Tina Theiss. Sie hat beobachtet, dass ihre veganen Kunden sehr gemischt sind: "Bänker, Angestellte, Hausfrauen, Studenten - zu uns kommen alle." Das gemischte Publikum hat auch Sandy Müller, Mitinhaberin des Café Knorke, bemerkt. Und noch mehr hat sie beobachtet: "Wer noch nichts Veganes gekostet hat, guckt oft skeptisch. Viele denken noch, dass sie bei veganem Essen auf etwas verzichten müssen - bis sie es zum ersten Mal probieren. Inzwischen sind all unsere Getränke und Backwaren vegan und wir machen jeden Tag einen veganen Mittagstisch."

Ein veganes Mittagsangebot und Kaffee bietet auch das Moccachili. "Verkaufsschlager sind unsere veganen Nussecken", sagt Mitarbeiter Manuel Wesely. Veganes auf den süßen Zahn bekommt man auch beim Eiscafé de Lorenzo. "Alle Sorten Fruchteis sind bei uns vegan. Dazu gibt's Sojaeis in vier Geschmacksrichtungen: Kokos, Erdnuss, Trüffel und Pistazie", erzählt Mitarbeiterin Anastasia Fell. Nicht nur, aber auch vegan kocht das Dean & David. "Alle Currys bis auf das mit Erdnuss und die Mehrzahl unserer Dressings zum Salat sind vegan", so Verkäuferin Julia Rakinstein. Im Kerwan kocht Mahmoud El Rifai neben libanesischen Spezialitäten vegetarisches Moussaka und reicht Soßen aus Sesam, Zitrone und Knoblauch. Und die Burgerei hat einen Veggie-Burger im Angebot. "Veganer können die Joghurtsoße mit Ketchup oder Barbecue-Soße ersetzen", sagt Servicefrau Milena Bachert. Bald soll es noch mehr vegane Soßen geben.

Zum Thema:

HintergrundVegetarisch oder vegan essen: Neben pflanzlichen Lebensmitteln essen Vegetarier nur Produkte, die von lebenden Tieren stammen, zum Beispiel Milch, Eier, Honig, Käse. Sie meiden neben Fleisch oft auch Fisch. Veganer verzichten auf alle Lebensmittel, die von Tieren stammen. Pflanzenmargarine ersetzt für sie Butter. Statt mit Eiern und Fleisch backen und kochen sie mit Tofu oder Seitan (Weizen-Eiweiß). In den Cappuccino kommt Soja- oder Hafermilch. Gesüßt wird oft mit Ahornsirup statt mit Honig. em