1. Saarland

Verbandsliga: Primstal ist wieder in der Rolle des Jägers

Verbandsliga: Primstal ist wieder in der Rolle des Jägers

Primstal. Das Urteil des Verbandsgerichts des Saarländischen Fußballverbandes ist wie erwartet ausgefallen: Die am Freitag vergangener Woche nach einer Verletzung von Primstals Tobias Wiesen abgebrochene Begegnung der Fußball-Verbandsliga zwischen der SG Noswendel-Wadern und dem VfL Primstal ist mit drei Punkten und 2:0 Toren für Noswendel gewertet worden

Primstal. Das Urteil des Verbandsgerichts des Saarländischen Fußballverbandes ist wie erwartet ausgefallen: Die am Freitag vergangener Woche nach einer Verletzung von Primstals Tobias Wiesen abgebrochene Begegnung der Fußball-Verbandsliga zwischen der SG Noswendel-Wadern und dem VfL Primstal ist mit drei Punkten und 2:0 Toren für Noswendel gewertet worden. Primstal hatte der Spruchkammer bereits im Vorfeld mitgeteilt, dass der Verein auf ein Wiederholungsspiel verzichten will. Der VfL wollte damit Vorwürfen entgegen treten, man habe die Begegnung nur abgebrochen, weil man zum Zeitpunkt der Verletzung mit 0:2 hinten gelegen habe.Dies hat zur Folge, dass Primstal zwei Spieltage vor Rundenende Aufstiegsplatz zwei an den FV Diefflen abgegeben hat. Diefflen ist mit 63 Zählern Zweiter, Primstal mit 61 Punkten Dritter. "Wir sind jetzt wieder in der Rolle des Jägers. Die liegt uns besser", sagt VfL-Spielertrainer Nico Lalla vor dem Heimspiel an diesem Sonntag um 15 Uhr gegen den SV Thalexweiler. "Wir müssen unsere beiden letzten Spiele gewinnen und hoffen, dass Diefflen patzt", so Lalla. Am letzten Spieltag muss seine Elf bei der FSG Schiffweiler ran. Diefflen spielt an diesem Sonntag beim SV Furpach und am letzten Spieltag zu Hause gegen die SG Schwemlingen-Tünsdorf-Ballern.

Am Sonntag wird auch Lalla wieder für den VfL auflaufen. Der Spielertrainer hatte zuletzt wegen eines eingeklemmten Nervs zuschauen müssen. "Ich habe die Woche trainiert. Ich hatte zwar noch ein paar Schmerzen, aber es wird gehen", so Lalla.

Primstals Ligakonkurrent, der FC Freisen, sicherte sich am vergangenen Wochenende durch einen 3:2-Heimsieg über den SV Limbach den Ligaverbleib (bei einem saarländischen Oberliga-Absteiger). An diesem Sonntag ist der FCF um 15 Uhr beim FV Bischmisheim zu Gast. sem