Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:29 Uhr

VRB
Verband verlangt Details zu Gewalt an Saar-Schulen

Saarbrücken. Der Lehrer-Verband Reale Bildung (VRB) will vom saarländischen Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) wissen, inwiefern sich weitere Schulen mit Brandbriefen an die Landesregierung gewandt haben. Der VRB sei „entsetzt“, aber nicht überrascht über die Zustände an der Gemeinschaftsschule Bruchwiese, wie sie von den dortigen Lehrer beschrieben werden. Der SZ liegt inzwischen noch ein zweiter Brandbrief von der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler vor. Commerçons Vorgänger im Minister-Amt, Klaus Kessler (Grüne), forderte den SPD-Politiker gestern auf, die verheerenden Zustände an der Gemeinschaftsschule Bruchwiese zur Chefsache zu machen. Laut Statistischem Bundesamt gibt das Saarland pro Kopf weniger Geld für Bildung aus als andere Bundesländer – nämlich 1261 Euro. In Hessen sind es 1495 Euro.

Der Lehrer-Verband Reale Bildung (VRB) will vom saarländischen Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) wissen, inwiefern sich weitere Schulen mit Brandbriefen an die Landesregierung gewandt haben. Der VRB sei „entsetzt“, aber nicht überrascht über die Zustände an der Gemeinschaftsschule Bruchwiese, wie sie von den dortigen Lehrer beschrieben werden. Der SZ liegt inzwischen noch ein zweiter Brandbrief von der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler vor. Commerçons Vorgänger im Minister-Amt, Klaus Kessler (Grüne), forderte den SPD-Politiker gestern auf, die verheerenden Zustände an der Gemeinschaftsschule Bruchwiese zur Chefsache zu machen. Laut Statistischem Bundesamt gibt das Saarland pro Kopf weniger Geld für Bildung aus als andere Bundesländer – nämlich 1261 Euro. In Hessen sind es 1495 Euro.