Verbände beklagen Unterrichtsausfall an Berufsschulen

Mainz/Trier. In Rheinland-Pfalz fällt trotz sinkender Schülerzahlen der Unterricht an den berufsbildenden Schule zu häufig aus. Das kritisierten der Lehrerverband, die Handwerkskammern sowie die Industrie- und Handelskammern (IHK) des Landes am Freitag in einer gemeinsamen Mitteilung

Mainz/Trier. In Rheinland-Pfalz fällt trotz sinkender Schülerzahlen der Unterricht an den berufsbildenden Schule zu häufig aus. Das kritisierten der Lehrerverband, die Handwerkskammern sowie die Industrie- und Handelskammern (IHK) des Landes am Freitag in einer gemeinsamen Mitteilung. Demnach würden jährlich rund eine Viertelmillion Unterrichtsstunden ausfallen, worunter die Ausbildung der Fachkräfte leide. Die Pläne des Landes, Lehrerstellen abzubauen, seien daher wenig förderlich. "Wenn wir eine hohe Qualität der Ausbildung sichern wollen, benötigen wir dazu auch die notwendigen Lehrkräfte", forderte Marcus Kleefisch, Geschäftsführer der IHK Trier. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort