1. Saarland

Veranstaltungen zum Volkstrauertag

Veranstaltungen zum Volkstrauertag

Sulzbachtal/Fischbachtal. Am Sonntag ist Volkstrauertag. Er erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft der Nationen und mahnt auch zugleich zur Versöhnung, zur Verständigung und zum Frieden.Auch in den Gemeinden und Städten unserer Region möchte man sich an diesem "stillen Tag" erinnern und gedenken

Sulzbachtal/Fischbachtal. Am Sonntag ist Volkstrauertag. Er erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft der Nationen und mahnt auch zugleich zur Versöhnung, zur Verständigung und zum Frieden.Auch in den Gemeinden und Städten unserer Region möchte man sich an diesem "stillen Tag" erinnern und gedenken. So heißt es beispielsweise in der Einladung der Stadt Sulzbach, die zusammen mit dem Sozialverband VdK eine Gedenkfeier in der Aula veranstaltet: "Auch unsere Stadt erinnert sich in den Novembertagen bewusst an die Opfer von Krieg und Gewalt, auch ganz konkret mit Blick auf die Afghanistan-Krise unserer Tage. Wir gedenken der Gefallenen der Bundeswehr, die im Einsatz ihr Leben verloren haben. Ihren Angehörigen gehört unser Mitgefühl."

Ab 14.30 Uhr möchte man zusammen mit deutschen, amerikanischen und französischen Soldaten der Toten gedenken. Ein dem "Anlass entsprechendes Programm" wird unter anderem mit dem Bläserensemble der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal, dem französischen Musikchor "Bleuets Naborien", der Freiwilligen Feuerwehr und dem Kirchenchor Neuweiler gestaltet. Im Anschluss möchte man um 16.15 Uhr am Denkmal in Neuweiler "an die Menschen aus unserer Mitte erinnern, die in den beiden Weltkriegen gefallen, ihren Verwundungen erlegen, in der Gefangenschaft gestorben oder seither vermisst sind."

In Dudweiler, Jägersfreude, in Scheidt und Herrensohr wird natürlich ebenfalls der Opfer gedacht. Bereits um 10 Uhr trifft man sich zur Kranzniederlegung durch die "AG der Kriegsteilnehmer und Kriegsopferverbände im Stadtbezirk Dudweiler" auf dem Ehrenfeld. Dann wird um 10.35 Uhr am Ehrenmal in der Saarbrücker Straße Bezirksbürgermeister Walter Rodermann den Kranz niederlegen und eine Gedenkrede halten.

Diese Aufgabe wird der Bezirksbeigeordnete Jörg Sämann am Ehrenmal in der Hauptstraße in Jägersfreude um 11.15 Uhr wahrnehmen, bevor um 11.30 Uhr Walter Rodermann auf dem Friedhof in Scheidt spricht. Die Abschlussveranstaltung auf dem Friedhof in Herrensohr um 12 Uhr wird wiederum unter Regie des Bezirksbeigeordneten Jörg Sämann stattfinden.

Am Kriegerehrenmal in der Fischbacher-/Sulzbacher Straße in Quierschied beginnen die Gedenkstunden um 9.45 Uhr, bevor man dann am Ehrenmal auf dem Friedhof (obere Holzer Straße) zur Kranzniederlegung zusammenkommt. Der Bläserkreis des Vereins der Musikfreunde Quierschied wird dazu spielen. In Fischbach-Camphausen wird die Feier um 11.30 Uhr vom Blasorchester "Die Fischbachtaler" umrahmt, und zur gleichen Zeit wird am Ehrenmal auf dem Friedhof in Göttelborn der katholische Kirchenchor zur Kranzniederlegung aufspielen.

Und in Friedrichsthal trifft man sich zur Feierstunde um 11 Uhr im Festsaal des Rathauses. Dort wird das Deutsch-Französische Kammer-Sinfonieorchester unter der Leitung von Alfred Veith aufspielen, die Projektgruppe der Edith-Stein-Schule "Gegen Rassismus und Gewalt" wird einige Gedanken und Ergebnisse ihrer Arbeit vorstellen und Bürgermeister Rolf Schultheis die Gedenkansprache halten.