Vera Hewener stellte neuen Gedichtband im Schwesternheim vor

Köllerbach. Zu Beginn der Dämmerung, der so genannten "Blauen Stunde", hatten die KÖB Köllerbach und der Literaturkreis die Köllerbacher Autorin Vera Hewener am Donnerstag, 13. November, ins Schwesternhaus eingeladen. Auf dem Programm standen ihr neuester Gedichtband "Es kommen andere Zeiten" sowie ihre früheren Werke

Köllerbach. Zu Beginn der Dämmerung, der so genannten "Blauen Stunde", hatten die KÖB Köllerbach und der Literaturkreis die Köllerbacher Autorin Vera Hewener am Donnerstag, 13. November, ins Schwesternhaus eingeladen. Auf dem Programm standen ihr neuester Gedichtband "Es kommen andere Zeiten" sowie ihre früheren Werke. 25 Zuhörer lauschten den Betrachtungen Heweners zu Tag- und Wunschträumen, Sehnsucht, oder Zeitwechsel. Die Autorin ergänzte sie mit weiteren eigenen Gedichten. Passend zu jedem Abschnitt spielte Hewener gemeinsam mit Birgit Pitsch-Sarata und Angelika Milster Stücke von Robert Schumann, Franz Lehar, Ludwig van Beethoven und Andrew Lloyd Webber. Das neueste Werk von Vera Hewener kann, wie ihre anderen Gedichtbände, in der KÖB Köllerbach ausgeliehen werden.

Die nächste Lesung im Köllerbacher Schwesternhaus ist am Donnerstag, 11. Dezember, 16.30 Uhr. Dann lesen Kurt Brausch und Uwe Barth Geschichten und Gedichte zur Advents- und Weihnachtszeit. Das Team der KÖB Köllerbach lädt zu dieser Lesung in vorweihnachtlichen Atmosphäre in den Vortragsraum gegenüber der Bücherei ein. Der Eintritt ist wie immer frei.

Auch das Jahr 2009 beginnt wiederum mit zwei Lesungen, am 15. Januar mit Margret Roeckner und am 12. Februar mit Luise Reifarth.

Die KÖB Köllerbach kündigt an, dass sie in diesem Jahr wohl wieder einen Ausleiherekord aufstellen wird. Denn schon jetzt sind mit 7719 Ausleihen fast so viele Medien ausgeliehen worden wie 2007 (7796). Das Team rechnet sogar mit rund 8500 Ausleihen. Das Ausleihen ist für vier Wochen kostenlos. Ansonsten finanziert sich die Bücherei über die Spenden der Leser. Darüber hinaus stellen die Pfarrgemeinde Herz Jesu, das Bistum Trier, die Stadt Püttlingen, der Borromäusverein Bonn über die Quote (Rückerstattung aus vermittelten Medien durch die KÖB Köllerbach) sowie weitere Sponsoren Gelder zur Verfügung. Damit kann der Bestand an Medien - Kinder- und Jugendbücher, Belletristik, Hörbücher, Musikkassetten und CD's sowie Spiele - ständig aktualisiert werden. red