1. Saarland

Vegetarier als Feriengäste

Vegetarier als Feriengäste

Die Socken sind bereits gewaschen. Und das nicht im Schongang. Fünf Einsätze hatten sie bei dieser Fußball-Europameisterschaft. Immer wenn Jogis Buben spielten, trug der Herr des Hauses seine schwarz-rot-goldenen Stutzen. Zwischen den Einsätzen durften sie lediglich gelüftet werden. Gegen Italien im Halbfinale ging den Glücksbringern und auch unseren Jungs allerdings endgültig die Luft aus

Die Socken sind bereits gewaschen. Und das nicht im Schongang. Fünf Einsätze hatten sie bei dieser Fußball-Europameisterschaft. Immer wenn Jogis Buben spielten, trug der Herr des Hauses seine schwarz-rot-goldenen Stutzen. Zwischen den Einsätzen durften sie lediglich gelüftet werden. Gegen Italien im Halbfinale ging den Glücksbringern und auch unseren Jungs allerdings endgültig die Luft aus.Die Ferienlaune lassen wir uns aber nicht vermiesen. Hunderte Schüler haben die Erholung und Zerstreuung besonders nötig und auch verdient. Ausführlich hat unsere Zeitung in dieser Woche über Abschlussfeiern von Schulen im Kreis berichtet. Was wir auf den Jahrgangsfotos in der SZ sehen konnten: Schon ziemlich schick und gestylt, die jungen Damen und Herren.

Jetzt also endlich Ferien. Vielleicht Badetasche packen für den Freibad-Besuch - es muss ja irgendwann einmal richtig Sommer werden. Und den Koffer rausholen für die Urlaubsreise - ans Meer, in die Berge oder zur Städtetour.

Keine Koffer, aber Kisten mit Heu und Streu, mit Möhren und Salatgurken sind bei uns eingetroffen. Denn auch Haustiere machen mal Urlaub, wenn Herrchen und Frauchen ihre Lieben mit Fell oder mit Federn nicht mitnehmen können. So haben wir jetzt zwei Wochen Meerschweinchen als Pensionsgäste mit Vollverpflegung und Animationsprogramm. Unseren Wellensittichen scheinen die Nager relativ egal zu sein. Na ja, beim Futter tritt man ja nicht in Konkurrenz. Apropos Futter: Trotz Italien und Balotelli: Zum Ferienstart gibt es für die Menschen im Haus Pizza satt.