1. Saarland

Valtchev rätselt über Leistungsschwankungen

Valtchev rätselt über Leistungsschwankungen

Riegelsberg. Valentin Valtchev, der Trainer des Fußball-Verbandsligisten FC Riegelsberg, ist vor dem Pokalspiel gegen den Oberligisten Borussia Neunkirchen heute Abend um 19 Uhr richtig sauer auf seine Mannschaft. Und er klingt erstmals ratlos. Der Grund war die erneut blamable Vorstellung bei der jüngsten 1:4-Auswärtsniederlage in der Liga bei der SG Perl-Besch

Riegelsberg. Valentin Valtchev, der Trainer des Fußball-Verbandsligisten FC Riegelsberg, ist vor dem Pokalspiel gegen den Oberligisten Borussia Neunkirchen heute Abend um 19 Uhr richtig sauer auf seine Mannschaft. Und er klingt erstmals ratlos. Der Grund war die erneut blamable Vorstellung bei der jüngsten 1:4-Auswärtsniederlage in der Liga bei der SG Perl-Besch.

"Dienstags haben wir gegen Friedrichsthal eine super Leistung geboten. Freitags spielen wir gegen Perl-Besch auf Kreisliga-B-Niveau. Kein einziger Spieler - mit Ausnahme von Sebastian Kleinbauer - war gut", schimpft Valtchev. Und er glaubt, eine Linie erkannt zu haben: "Wir gewinnen gegen Eppelborn und kommen dann in Hüttigweiler mit Mühe zu einem Unentschieden. Wir machen ein Superspiel in Saarbrücken und verlieren dann zu Hause gegen Lebach. Wir gewinnen in Friedrichsthal und blamieren uns dann gegen Perl-Besch." Außerdem hat Valtchev festgestellt: "Lebach holt gegen uns seinen ersten Saisonsieg, Völklingen holt gegen uns seinen ersten Auswärtssieg, Noswendel holt gegen uns seinen ersten Punkt, Perl-Besch holt gegen uns seinen ersten Heimsieg. Jeder holt sich was gegen uns!"

Weil er genau wisse, was seine Mannschaft leisten kann, verstehe er diese Leistungsschwankungen mittlerweile nicht mehr, erläutert Valtchev: "Ich habe keine Erklärung für dieses Auf und Ab. Es wird wohl eine Kopfsache sein, obwohl ich ständig vor Überheblichkeit warne." Auch eine gewisse Charakterschwäche könne er bei seiner Mannschaft nicht mehr ausschließen: "Es liegt größtenteils in der Mentalität der Spieler. Das ist Charaktersache. Ich habe alles versucht: von Einzelgesprächen über Lockerheit bis hin zu Strenge. Nichts bringt was."

Wenn sich dieses Auf und Ab nun auch gegen Neunkirchen fortsetzen sollte, dann dürften die Zuschauer doch eine tolle Riegelsberger Leistung erwarten, oder? "Gegen Neunkirchen kannst du gar kein schlechtes Spiel machen. Wenn wir 0:5 verlieren, sagt jeder, das ist doch normal", sagt Valtchev. Er kündigt an: "Es wird personelle Veränderungen geben. Die Mannschaft muss merken, dass es so nicht geht."

Vor Borussia Neunkirchen hat Ex-Borusse Valtchev Hochachtung: "Das ist nicht irgendeine Oberligamannschaft, das ist eine saarländische Traditionsmannschaft. Die haben Bundesliga gespielt." Ähnlich äußert sich Horst Pelzer, der sportliche Leiter des FC Riegelsberg: "Neunkirchen ist ein attraktiver Gegner. Ich hoffe auf 300, 400 Zuschauer." Den größten Namen beim aktuellen Sechsten der Oberliga Südwest hat sicherlich Taifour Diane, der unter anderem bei Leverkusen, Aachen und dem 1. FCS Profi war und 18 Länderspiele für Guinea absolviert hat.

"Ich habe keine Erklärung für dieses Auf

und Ab."

Valentin Valtchev, Trainer des

FC Riegelsberg