Untreue-Ermittlungen gegen OB Charlotte Britz

Verdacht der Untreue : Staatsanwalt ermittelt gegen OB Britz

Im Rahmen der Ermittlungen wegen Unregelmäßigkeiten, die auf das Konto des Saarbrücker Feuerwehrchefs Josef Schun gehen sollen, ist jetzt Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten.

Im Rahmen der Ermittlungen wegen Unregelmäßigkeiten, die auf das Konto des Saarbrücker Feuerwehrchefs Josef Schun gehen sollen, ist jetzt Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Deren Pressesprecher, Oberstaatsanwalt Christoph Rebmann, bestätigte auf Anfrage, dass sich das Untreue-Verfahren jetzt auch gegen die Rathauschefin richtet. Nähere Angaben lehnte Rebmann derzeit ab.

Nach Informationen unserer Zeitung gehen die Ermittler wohl davon aus, dass Britz dem Chef der Berufsfeuerwehr genehmigt hat, ein altes Feuerwehrfahrzeug (Transporter) kostenlos dem Aero-Club Pirmasens zu überlassen. Dort ist Schun angeblich Mitglied. Der Stadtkasse sollen dadurch etwa 1000 Euro entgangen sein. Der St. Ingberter Rechtsanwalt Prof. Guido Britz verteidigt die Oberbürgermeisterin. Er erklärte: „Die Tatvorwürfe werden als unberechtigt zurückgewiesen. Die Staatsanwaltschaft wird noch in dieser Woche eine umfassende Stellungnahme erhalten.“ Seine Mandantin sei in jedem Fall davon ausgegangen, dass Schun den Dienstweg eingehalten habe.

Mehr von Saarbrücker Zeitung