Unterwegs durch den heimischen Wald

Unterwegs durch den heimischen Wald

Eppelborn. Im Rahmen der Eppelborner Wandertage finden in diesem Jahr mehrere Wanderungen statt. Sie führen auf wechselnden und themenbezogenen Wanderwegen durch die idyllische Landschaft der Gemeinde Eppelborn und Umgebung, wie es in einer Pressemitteilung des Kulturamtes Eppelborn heißt

Eppelborn. Im Rahmen der Eppelborner Wandertage finden in diesem Jahr mehrere Wanderungen statt. Sie führen auf wechselnden und themenbezogenen Wanderwegen durch die idyllische Landschaft der Gemeinde Eppelborn und Umgebung, wie es in einer Pressemitteilung des Kulturamtes Eppelborn heißt.Die etwa sechs Kilometer lange geführte "Naturkundliche Wanderung um Finkenrech mit tierischen Begegnungen" unter der Leitung von Karl-Heinz Scherer und Ortsvorsteher Manfred Klein startet am Samstag, 28. April, elf Uhr, auf dem Freizeit- und Umweltzentrum Finkenrech in Dirmingen. Die Wanderung verläuft überwiegend auf dem Weg "Waldwirtschaft im Wandel" oberhalb des Klingelfloßes entlang zur Forstarbeitsschule und von dort zurück zum Finkenrech. Die Gehzeit beträgt etwa zwei bis drei Stunden. Die Wanderung in Begleitung eines Esels ist laut Veranstalter ein spannendes Familienangebot für "große" und "kleine" Wanderer mit tierischen Begegnungen unterwegs. Nach der Wanderung ist gemütliches Beisammensein an der Grillhütte vorgesehen. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene drei Euro und für Kinder von vier bis zwölf Jahre ein Euro.

Regen- beziehungsweise Sonnenschutzkleidung und gutes Schuhwerk ist bei der Wanderung notwendig. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.

Für weitere Informationen stehen Karl-Heinz Scherer von der Arbeitsgemeinschaft Illtal-Touristik und Wirtschaft, Telefonnummer (0 68 81) 89 74 59, und Aloysius Scholtes von der Gemeindeverwaltung Eppelborn, Telefon (0 68 81) 96 26 28, gerne zur Verfügung.

Die Eigentümer sowie die Veranstalter übernehmen keine Gewähr für die uneingeschränkte Benutzung der Wege, so heißt es in der Pressemitteilung weiter. Im Wald und in Nähe von Waldungen gilt absolutes Rauchverbot. red

Anmeldung für die Wanderung unter Telefonnummer (0 68 81) 96 26 28.

Mehr von Saarbrücker Zeitung