1. Saarland

Unterschrift für mehr Gesundheit

Unterschrift für mehr Gesundheit

„Das Saarland lebt gesund!“ – die Kampagne gilt jetzt auch in Blieskastel. Entsprechende Unterschriften wurden während der Messe „Saar Vital“ geleistet. Vereine und Verbände werden eingebunden.

Am 11. Mai ist die Stadt Blieskastel als 16. Kommune dem Kooperationsverbund "Das Saarland lebt gesund!" beigetreten. Gesundheitsminister Andreas Storm und Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener unterzeichneten im Rahmen der SaarVital-Messe die Kooperationsvereinbarung zusammen mit der stellvertretenden Vorsitzenden der Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland (LAGS), Beate Ufer (wir berichteten). In der Biosphärenstadt wünscht sich die Bürgermeisterin die Unterstützung der Vereine bei der Umsetzung.

Im Januar 2011 startete die landesweite Kampagne "Das Saarland lebt gesund!". Mit dieser Initiative möchten das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und die Landes-Arbeitsgemeinschaft das Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung verbessern. Mitglieder im Verbund sind bisher Saarbrücken, Völklingen, Merzig, Homburg, Ottweiler, Tholey, Wallerfangen, Eppelborn, Kirkel, Illingen, Marpingen, Saarwellingen, Heusweiler, Riegelsberg, Sulzbach sowie der Landkreis St. Wendel.

"Die teilnehmenden Kommunen haben bereits mit zahlreichen Aktionen gezeigt, was der Kooperationsverbund bewirken kann", so Minister Storm bei der Unterzeichnung in Blieskastel. Der Beitritt von weiteren Gemeinden und Kommunen wie Blieskastel zeige, dass ein großes Interesse der Saarländer an Erhalt und Verbesserung der eigenen Gesundheit bestehe. Dieser Trend sei sehr zu begrüßen. "Gesundheit und die Work-Life-Balance ist für Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen das Thema der Zeit", so Annelie Faber-Wegener. Eine saarlandweite Vernetzung der Angebote werde sicherlich zur größeren Motivation und Identifikation führen, und gerade in der Stadt Blieskastel mit ihren hervorragenden Vereinsstrukturen sei ihr persönlich die Einbindung der Vereine wichtig.

"In den einzelnen Kommunen wurden Lenkungsgruppen gebildet. Die Kommunen engagieren sich auch in den Handlungsfeldern gesunde Ernährung, Bewegung im Alltag, Kampf gegen das Komatrinken, Krebsvorsorge sowie Prävention vor Alltagssüchten wie Reduzierung Konsum von Tabak, Alkohol und Medikamenten", wie Beate Ufer, stellvertretende Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland, anmerkte.

"Blieskastel ist mit seinen vielfältigen Angeboten durchaus auf der Schiene des gesunden Lebens zu finden: Citta-Slow, Biosphäre Bliesgau und viele andere Bereiche bieten vieles zum Thema", so die Blieskasteler Bürgermeisterin abschließend.