1. Saarland

Unterschiedliche Blickpunkte Karikaturen und Fotos fernab der Quotensteuerung

Unterschiedliche Blickpunkte Karikaturen und Fotos fernab der Quotensteuerung

Homburg/St. Ingbert. Noch bis zum 18. Juni präsentieren die beiden Homburger Künstler Peter Hilzensauer und Hartmut Petrus unter dem Titel "Blickpunkte" ihre aktuellen Werke in der Schalterhalle der Kreissparkasse St. Ingbert am Marktplatz

Homburg/St. Ingbert. Noch bis zum 18. Juni präsentieren die beiden Homburger Künstler Peter Hilzensauer und Hartmut Petrus unter dem Titel "Blickpunkte" ihre aktuellen Werke in der Schalterhalle der Kreissparkasse St. Ingbert am Marktplatz. Hilzensauer zeigt die jüngste Generation seiner Karikaturen, die in zeichnerischer Perfektion die kleinen Schwächen seiner Zeitgenossen festhalten. Nichts und niemand wird ausgenommen, so dass man auf der Hut sein muss, nicht selber "Opfer" seines Zeichenstifts zu werden. So groß der Unterschied zwischen Werken von zum Beispiel Wilhelm Busch oder Olaf Gulbransson und Hilzensauer in zeitlicher und künstlerischer Hinsicht auch sein mag, es verbindet sie dennoch ein durchgängiger Begriff von Zeichnung, der von der Raffinesse der subjektiven Fähigkeiten getragen ist und zu dem sich die Eigenschaften der kapriziösen Schalkhaftigkeit gesellen. Da die Zeichnung die Basistechnik bildnerischer Artikulation des Menschen war und ist, fällt den Besuchern der schmunzelnde Zugang zu den Exponaten leicht. Petrus sucht die Motive seiner Fotografien in der Umwelt, nicht auf Trampelpfaden des Tourismus, sondern in kleinen Dörfern, auf Nebenstraßen und Feldwegen. Diese Blickpunkte sind klar, unverwechselbar, zeitlos schön, ausdrücklich nicht cool, trendy oder quotengesteuert. Eine Fotografie ist das Resultat eines optischen und chemischen Prozesses. Printqualität, Inhalt und Präsenz der ausgestellten Werke werden dem hohen Anspruch des Fotografen gerecht. red