1. Saarland

Unternehmen sind zurückhaltend bei Einstellungen

Unternehmen sind zurückhaltend bei Einstellungen

Homburg. Im Jobcenter des Saarpfalz-Kreises wurden im Oktober 5533 erwerbsfähige Hilfebedürftige in 4099 Bedarfsgemeinschaften betreut. Dies entspricht dem Niveau des Vorjahresmonats. 2261 der im Jobcenter betreuten Menschen sind arbeitslos. Die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Personen liegt damit 4,4 Prozent unter dem Vorjahreswert, teilt die Kreisverwaltung mit

Homburg. Im Jobcenter des Saarpfalz-Kreises wurden im Oktober 5533 erwerbsfähige Hilfebedürftige in 4099 Bedarfsgemeinschaften betreut. Dies entspricht dem Niveau des Vorjahresmonats. 2261 der im Jobcenter betreuten Menschen sind arbeitslos. Die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Personen liegt damit 4,4 Prozent unter dem Vorjahreswert, teilt die Kreisverwaltung mit. 111 arbeitslose Menschen konnten im Oktober ihre Arbeitslosigkeit durch die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit beenden. Seit Jahresbeginn konnten im Jobcenter Saarpfalz-Kreis bisher rund 1200 Menschen in Arbeit oder Ausbildung integriert werden. Insgesamt zeigt sich jedoch vor dem Hintergrund der konjunkturellen Erwartungen für das Winterhalbjahr eine zunehmende Zurückhaltung der Unternehmen bei Einstellungen. Dies gilt insbesondere für Helfer- und Anlerntätigkeiten und die Zeitarbeitsbranche. Auch im Oktober spielten Angebote der Aus- und Weiterbildung im Jobcenter Saarpfalz-Kreis eine große Rolle In den kommenden Wochen enden im Kreis einige Qualifizierungsmaßnahmen, unter anderem eine zum Depeschen- und Kurierfahrer oder eine Maßnahme zur Patientenbegleitung in Kranken- oder Pflegeeinrichtungen. redInfo: Tel. (0 68 41) 9 22 31 50.