Unterführung in Luisenthal droht Schließung

Unterführung in Luisenthal droht Schließung

Luisenthal. Der Fußgängerunterführung Parkstraße am Luisenthaler Bahnhof droht zum Monatsende die Schließung. Dies hat Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU) in einem Brief an die Fraktionsvorsitzenden im Völklinger Stadtrat mitgeteilt. Lorig schrieb, RAG und Deutsche Bahn seien nicht mehr bereit, die Unterhaltungskosten zu tragen

Luisenthal. Der Fußgängerunterführung Parkstraße am Luisenthaler Bahnhof droht zum Monatsende die Schließung. Dies hat Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU) in einem Brief an die Fraktionsvorsitzenden im Völklinger Stadtrat mitgeteilt. Lorig schrieb, RAG und Deutsche Bahn seien nicht mehr bereit, die Unterhaltungskosten zu tragen. Auf die Stadt kämen bei einer Übernahme des Tunnels Reparaturkosten von über 15 000 Euro sowie ein Unterhaltungsaufwand von 22 700 Euro ("ohne Stromkosten") zu. Da die nächste Stadtratssitzung erst für 9. Februar terminiert sei, sollten die Fraktionsvorsitzenden bis spätestens 22. Januar ein Votum mitteilen. Erik Kuhn, Vorsitzender der SPD-Fraktion, bezeichnete dieses Ansinnen angesichts "dreijährigen Winterschlafs der Verwaltung" als Zumutung. Lorig solle mit der RAG eine Fristverlängerung vereinbaren und dann das Thema schnellstmöglich im Stadtrat einbringen. er

Mehr von Saarbrücker Zeitung