1. Saarland

Unser Ort hat viele Gesichter

Unser Ort hat viele Gesichter

Homburg. Diesmal passt es wirklich: Jetzt geht's los! An diesem Samstag und Sonntag sind Menschen in sechs Stadtteilen von Homburg auf den Beinen. Sie kommen alle zum Fototermin, um besser abzuschneiden als die Nachbarn. Gesucht ist das Dorf mit dem größten Gemeinschaftsgefühl. Nun gut, das wäre sicherlich nicht an dieser einen Aktion, am Ergebnis dieses einen Tages festzumachen

Homburg. Diesmal passt es wirklich: Jetzt geht's los! An diesem Samstag und Sonntag sind Menschen in sechs Stadtteilen von Homburg auf den Beinen. Sie kommen alle zum Fototermin, um besser abzuschneiden als die Nachbarn. Gesucht ist das Dorf mit dem größten Gemeinschaftsgefühl. Nun gut, das wäre sicherlich nicht an dieser einen Aktion, am Ergebnis dieses einen Tages festzumachen. Ein Stückchen Beleg ist es aber schon.Denn es gilt, möglichst viele Menschen buchstäblich ins Bild zu setzen. Wir starten die Aktion der Saarbrücker Zeitung "Unser Ort hat viele Gesichter". Das geht ganz einfach: Die SZ kommt mit einem Fotografen in den Ort. An einem zentralen Platz, sei es vor der Kirche, am Gemeinschaftshaus oder beim Turm, steigt der Fototermin. Der wurde vorher mit Plakaten, per Mitteilung des Ortsvorstehers beziehungsweise der Ortsvertrauensleute und natürlich durch Mund-zu-Mund-Propaganda bekannt gemacht.

Denn neben der Freude daran, mit vielen Menschen aus dem Ort ein starkes Bild abzugeben, locken auch Gewinne (jeweils je Stadt oder Gemeinde). Der Ort, der im Verhältnis zur Bevölkerungszahl die meisten Leute auf dem Foto hat, gewinnt 300 Euro. Und jeder, der auf dem Bild ist, kann beim Gewinnspiel um 100 Euro mitmachen. Alles klar? Jetzt kann dem Spaß nur noch Petrus einen Strich durch die Rechnung machen. Wenn es ganz übles Unwetter geben sollte, wird ein Ersatztermin ausgerufen.

Das Gemeinschaftsfoto von "Unser Ort hat viele Gesichter" wird ab übernächster Woche zum Hauptmotiv auf einer Seite in der SZ zu dem jeweiligen Stadtteil oder Dorf. Dort stehen dann außerdem noch andere interessante Informationen über die Orte. Doch jetzt heißt es erstmal: Auf zum Fototermin!

Sie haben natürlich gemerkt, liebe Leserinnen und Leser, dass dies nicht alle Homburger Stadtteile sind, die am Wochenende in Wettbewerb treten werden. Aber keine Bange, "Unser Ort hat viele Gesichter" hat eine Fortsetzung. Am Sonntag, 19. August, steigt dann die nächste Runde. Dann tritt quasi der "Homburger Süden" gegeneinander an - mit Kirrberg, Einöd, Wörschweiler und Schwarzenacker. Da wir die Stadtteile in zwei Gruppen geteilt haben, steigen natürlich auch die Gewinnchancen der teilnehmenden Orte. Viel Spaß beim Mitmachen. pn

Auf einen Blick

Die Fototermine auf Homburger Stadtgebiet:

Samstag, 14. Juli:

Beeden, elf Uhr, Beeder Turm.

Jägersburg, 14 Uhr, Schlossweiher an der Gustavsburg.

Reiskirchen, 15 Uhr, an der Auferstehungskirche.

Sonntag, 15. Juli:

Schwarzenbach, elf Uhr, Dorfplatz.

Bruchhof-Sanddorf, 14 Uhr, Dorfplatz.

Erbach, 15 Uhr, Haus der Begegnung. pn