1. Saarland

Uni-Klinik und Klinikum warnen vor Schlaganfall

Uni-Klinik und Klinikum warnen vor Schlaganfall

Saarbrücken. Mit einer Veranstaltung zum saarländischen Schlaganfalltag wenden sich die Universitätsklinik Homburg und das Klinikum Saarbrücken gemeinsam an die Öffentlichkeit. Am Mittwoch, 27

Saarbrücken. Mit einer Veranstaltung zum saarländischen Schlaganfalltag wenden sich die Universitätsklinik Homburg und das Klinikum Saarbrücken gemeinsam an die Öffentlichkeit. Am Mittwoch, 27. Juli, informieren Experten der beiden saarländischen überregionalen Stroke-Units (Anti-Schlaganfall-Einheiten) von 15 bis 18 Uhr im Festsaal des Rathauses Saarbrücken in drei Vorträgen über die Möglichkeiten zur Vorbeugung, Früherkennung und zur Akut-Behandlung eines Schlaganfalles.Im Rahmen der Informationsveranstaltung verleiht Georg Weisweiler, Minister für Gesundheit und Verbraucherschutz des Saarlandes, einen Preis für die "Mobile Stroke Unit" (Schlaganfall-Rettungswagen), ein Projekt der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums des Saarlandes zur schnelleren Versorgung von Schlaganfallpatienten. Der neue Schlaganfall-Rettungswagen wurde von Bundespräsident Christian Wulff als "Ausgewählter Ort 2011" im Rahmen des Wettbewerbes "Land der Ideen" ausgezeichnet.

Während der gesamten Veranstaltung haben Besucher die Möglichkeit zum Gesundheitscheck. Anhand von Ultraschalluntersuchungen der Halsgefäße, Blutzucker- und Blutdruckkontrolle können sie ihr individuelles Schlaganfallrisiko untersuchen lassen. Außerdem können die Besucher während der gesamten Veranstaltung den Schlaganfallrettungswagen "Mobile Stroke Unit" besichtigen.

Ab 15 Uhr spricht Prof. Dr. Dr. Anton Haaß, Universitätsklinikum des Saarlandes über "Prävention des Schlaganfalls". Ab 15.20 Uhr spricht Prof. Dr. Karl-Heinz Grotemeyer vom Klinikum Saarbrücken zum Thema "Woran erkenne ich die Symptome des Schlaganfalls?". Ab 15.40 Uhr erklärt Prof. Dr. Klaus Faßbender vom Universitätsklinikum des Saarlandes "Neue Wege in der Schlaganfallversorgung". red