Ungewöhnliche Einblicke in die Uni

Ungewöhnliche Einblicke in die Uni

Entdecken, staunen, wahrnehmen und lernen: Die 52. Homburger Hochschulwoche soll Anfang Juni wieder spannende und ungewöhnliche Einblicke ins Leben und Arbeiten am Universitätsklinikum in Homburg bieten.

Anfang Juni begehen die Volkshochschule Homburg (VHS), die Stadtverwaltung und das Universitätsklinikum des Saarlands (UKS) gemeinsam die nunmehr 52. Hochschulwoche. Die Eröffnungsveranstaltung findet statt am Montag, 3. Juni, um 19.30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses, Am Forum, in Homburg. Nach der Eröffnung durch den VHS-Vorsitzenden Willi-Günther Haßdenteufel, Homburgs Bürgermeister Klaus Roth in Vertretung von Oberbürgermeister Karlheinz Schöner und den Dekan der Medizinischen Fakultät, Professor Michael Menger, wird der 17. Wissenschaftspreis der Stadt Homburg verliehen.

Anschließend wird Professor Bernhard Schick im großen Sitzungssaal den Festvortrag halten. Schick ist Direktor der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde. Er wird zum Thema "Hören und mehr: faszinierende Momente" sprechen. Für die musikalische Umrahmung sorgen an diesem Abend Mitglieder der Uni Bigband Homburg. Im Anschluss an den Festvortrag sind die Gäste zu einem Umtrunk eingeladen.

Zur Hochschulwoche gehört am Mittwoch, 5. Juni, um 17 Uhr auch die Verleihung des Forschungspreises der Freunde des Universitätsklinikums des Saarlandes im Nebenraum des Kasinos im Gebäude 32. Am Donnerstag, 6. Juni, wird um 18 Uhr die Hochschulwoche mit einem Vortrag im Großen Sitzungssaal im Rathaus Am Forum fortgesetzt. Dabei geht es um die Früherkennung und Frühbehandlung von Demenzerkrankungen. Professor Matthias Riemenschneider referiert im Auftrag der Freunde des Universitätsklinikums. Ebenfalls Bestandteil der Hochschulwoche ist ein Klavierabend mit Alexander Schimpf, der ebenfalls am Donnerstag, 6. Juni, um 20 Uhr im Kulturzentrum Saalbau gegeben wird

Der Höhepunkt der Hochschulwoche ist eindeutig die Lange Nacht der Wissenschaften der Medizinische Fakultät und des Universitätsklinikums in Homburg am Freitag, 7. Juni, ab 17 Uhr auf dem gesamten Campus des UKS. Die Medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum Homburg bieten dabei gemeinsam ein riesiges Spektrum an Vorträgen und Einblicken in Labore und Institute.

Geboten wird Medizin zum Staunen und Begreifen, Spannendes und Interessantes für die ganze Familie sowie ein spezielles Programm für Kinder und Schüler. Die Kliniken und Institute des UKS öffnen ihre Türen. So haben Gäste die Möglichkeit, OP- oder Laborbereiche zu sehen, die der Außenwelt sonst verschlossen bleiben.