Unfall auf der A 620 entlarvt alkoholisierten Fahrer

Unfall auf der A 620 entlarvt alkoholisierten Fahrer

Völklingen. Zusätzliches Pech hatte am Dienstag ein Merziger Polofahrer, nachdem gegen 17.30 Uhr eine Frau auf der Autobahn 620 auf sein Auto aufgefahren war. Die 35-Jährige hielt bei der Polizei an einem Stauende bei Wehrden in Fahrtrichtung Saarlouis und gab an, jenen Unfall gerade verursacht zu haben. Allerdings sei der Merziger weitergefahren

Völklingen. Zusätzliches Pech hatte am Dienstag ein Merziger Polofahrer, nachdem gegen 17.30 Uhr eine Frau auf der Autobahn 620 auf sein Auto aufgefahren war. Die 35-Jährige hielt bei der Polizei an einem Stauende bei Wehrden in Fahrtrichtung Saarlouis und gab an, jenen Unfall gerade verursacht zu haben. Allerdings sei der Merziger weitergefahren. Wie die Beamten mitteilen, fanden sie den 25-Jährigen einige Kilometer weiter in Richtung Saarlouis. Er parkte auf dem Standstreifen. Jetzt erzählte der Polofahrer der Polizei, dass er nach dem ersten Unfall selbst in einen weiteres Auto gefahren sei. Nach einem Test stellte sich heraus, dass der Mann mit 1,42 Promille Alkohol im Blut unterwegs war. Gegen ihn ist nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung