Undichte Erdgasleitung in der Sulzbachtalstraße

Undichte Erdgasleitung in der Sulzbachtalstraße

Sulzbach. Bei einer Routinekontrolle der Erdgasleitungen durch die Stadtwerke Sulzbach wurden am Donnerstagvormittag in der Sulzbachtalstraße geringe Mengen von ausgetretenem Gas festgestellt. Mitarbeiter der Stadtwerke sperrten einen von drei Fahrstreifen in Höhe der Volksbank auf einer Länge von etwa 80 Metern ab

Sulzbach. Bei einer Routinekontrolle der Erdgasleitungen durch die Stadtwerke Sulzbach wurden am Donnerstagvormittag in der Sulzbachtalstraße geringe Mengen von ausgetretenem Gas festgestellt.

Mitarbeiter der Stadtwerke sperrten einen von drei Fahrstreifen in Höhe der Volksbank auf einer Länge von etwa 80 Metern ab. Anschließend wurde die undichte Stelle genauer lokalisiert und verschlossen. Durch sofortige Untersuchung und Messung an der Erdgasleitung, so die Stadtwerke, konnten weitere Leckagen ausgeschlossen werden.

"Wir haben festgestellt, dass eine undichte Leitung der Grund für das ausgetretene Erdgas war", informierte Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Braun. Die Messungen hätten ergeben, dass die Mengen an Erdgas sehr gering gewesen seien. Zu keiner Zeit habe Gefahr für die Bevölkerung bestanden. Bis Redaktionsschluss stand noch nicht fest, wann die Baustelle aufgehoben wird. Bis zum heutigen Morgen aber, so hieß es, sei die Linksabbiegespur in Richtung der Straße "Auf der Schmelz" noch gesperrt, um die notwendigen Asphaltierungsarbeiten abzuschließen. mh

Mehr von Saarbrücker Zeitung