1. Saarland

Und plötzlich waren's drei

Und plötzlich waren's drei

Dudweiler. Die Kommunalwahl am 7. Juni brachte der Dudweiler FDP erstmals drei Mandate. Die Freien Demokraten haben damit Fraktionsstatus. Bei ihrer konstituierenden Sitzung wählte die FDP-Bezirksratsfraktion Gerd Kiefer (Foto:SZ) zu ihrem Vorsitzenden. Joost Raue ist sein Stellvertreter, Tobias Raab Schriftführer

Dudweiler. Die Kommunalwahl am 7. Juni brachte der Dudweiler FDP erstmals drei Mandate. Die Freien Demokraten haben damit Fraktionsstatus. Bei ihrer konstituierenden Sitzung wählte die FDP-Bezirksratsfraktion Gerd Kiefer (Foto:SZ) zu ihrem Vorsitzenden. Joost Raue ist sein Stellvertreter, Tobias Raab Schriftführer. Kiefer, der bisher allein im Bezirksrat die Interessen der FDP vertrat, zeigte sich über das "herausragende Ergebnis" seiner Partei im Stadtbezirk Dudweiler sehr erfreut. Nach Angaben des Fraktionsvorsitzenden sind die drei FDP-Ratsmitglieder einig, dass sie keine Koalition eingehen werden. Kiefer: "Wir werden von Fall zu Fall in Sachfragen Mehrheiten suchen." Der Fraktionschef weiter: "Wir hoffen, dass die Dudweiler Tradition, dass mehr als 90 Prozent der Abstimmungen einstimmig sind, auch in der neuen Legislaturperiode weitergeführt wird." Einig war sich die dreiköpfige Fraktion auch darüber, den Bezirksbeigeordneten möglichst einstimmig zu wählen.

Gerd Kiefer befürchtet, dass in den nächsten Monaten von Saarbrücken erneut versucht wird, am Sonderstatus von Dudweiler zu rütteln. Er geht aber davon aus, dass die neue FDP-Fraktion im Saarbrücker Stadtrat Dudweiler den Rücken stärken wird. Kiefer verspricht: "Wir werden uns auch weiterhin mit Elan für die Belange von Dudweiler stark machen." Die Freien Demokraten würden auf jeden Fall versuchen, durch eigene Anträge die im Wahlkampf von den Bürgerinnen und Bürgern genannten Schwerpunkte umzusetzen. ll