| 14:51 Uhr

Fahrerflucht am Saarbrücker Eschberg
Opfer fliegt 20 Meter durch die Luft – Fahrer flüchtet

Die Unfallstelle am Saarbrücker Eschberg. Ob sie Hinweise zum Kennzeichen des Fluchtautos hat, teilt die Polizei aus taktischen Gründen nicht mit.
Die Unfallstelle am Saarbrücker Eschberg. Ob sie Hinweise zum Kennzeichen des Fluchtautos hat, teilt die Polizei aus taktischen Gründen nicht mit. FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken. Nach einem schweren Unfall in Saarbrücken mit Fahrerflucht, bei dem ein Fußgänger 20 Meter durch die Luft geschleudert und schwer verletzt wurde, sucht die Polizei dringend Zeugen. Wie die Beamten mitteilen, erfasste ein silbergrauer Kombi am Samstagabend den 55-Jährigen in der Breslauer Straße, als sich der Mann auf einem Zebrastreifen befand.

Das Opfer wurde durch den Aufprall 20 Meter durch die Luft und unter ein geparktes Auto geschleudert.


Der Unfallverursacher flüchtete abwärts Richtung Mainzer Straße, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern. Die Feuerwehr musste erst den parkenden Pkw mit technischem Gerät anheben, damit der Notarzt das Unfallopfer versorgen konnte. Der 55-Jährige aus dem Regionalverband wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei bittet nun dringend um Mithilfe: Wer hat den Unfall am Samstagabend um 21.15 Uhr vor dem Anwesen Breslauer Straße 19 beobachtet? Den Augenzeugen zufolge müsste der silbergraue Kombi nach dem Unfall entsprechende Schäden im Frontbereich aufzeigen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt unter Telefon, (0681) 93210.



(ko)