1. Saarland

Unbekannter entsorgt Öltanks neben der Bundesstraße bei Hofeld

Unbekannter entsorgt Öltanks neben der Bundesstraße bei Hofeld

Hofeld-Mauschbach. Ein bislang unbekannter Umweltsünder hat an der B 41 bei Hofeld illegal zwei große Ölfässer entsorgt. Wie Namborns Feuerwehrsprecher Dirk Schäfer berichtet, entdeckten zwei Fußgänger den auch für das Grundwasser gefährlichen Müll am Mittwochabend im Straßengraben und schlugen Alarm. Zwölf Feuerwehrleute kümmerten sich kurz darauf darum, die Plastikfässer zu sichern

Hofeld-Mauschbach. Ein bislang unbekannter Umweltsünder hat an der B 41 bei Hofeld illegal zwei große Ölfässer entsorgt. Wie Namborns Feuerwehrsprecher Dirk Schäfer berichtet, entdeckten zwei Fußgänger den auch für das Grundwasser gefährlichen Müll am Mittwochabend im Straßengraben und schlugen Alarm. Zwölf Feuerwehrleute kümmerten sich kurz darauf darum, die Plastikfässer zu sichern. Laut Schäfer leckten die je 1000 Liter fassenden Tanks. Eine schwarze Brühe sickerte in den Untergrund. Wenig später stellte sich heraus, dass in den Fässern Altöl- und Dieselschlammreste waren.Damit diese giftige Flüssigkeit nicht durch den Boden ins Trinkwasser gelangte, trugen die Helfer bereits verschmutztes Erdreich ab. Nach Angaben eines St. Wendeler Polizisten handelte es sich um eine einen halben Quadratmeter große Fläche, die entsorgt werden musste. Ein Jagdaufseher war noch am Vormittag die Stelle abgegangen, habe da aber noch nichts entdeckt. Erst gegen 20 Uhr bei einem erneuten Rundgang entdeckte er die leck geschlagenen Fässer, konkretisierte der Beamte.

Die Schadenshöhe ist noch unklar. Vom Täter fehlt jede Spur.