1. Saarland

Unbekannte Tote gibt Polizei weiterhin Rätsel auf

Unbekannte Tote gibt Polizei weiterhin Rätsel auf

Ahrweiler. Im Zusammenhang mit der Frauenleiche, die vergangene Woche bei Niederzissen im rheinland-pfälzischen Kreis Ahrweiler gefunden wurde, gibt es Medienberichten zufolge neue Hinweise. Mehr als 40 Anrufer meldeten sich, nachdem der Fall am Mittwochabend in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ungelöst" geschildert wurde

Ahrweiler. Im Zusammenhang mit der Frauenleiche, die vergangene Woche bei Niederzissen im rheinland-pfälzischen Kreis Ahrweiler gefunden wurde, gibt es Medienberichten zufolge neue Hinweise. Mehr als 40 Anrufer meldeten sich, nachdem der Fall am Mittwochabend in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ungelöst" geschildert wurde.Mehrere von ihnen hätten angegeben, der Frau auf Lehrgängen begegnet zu sein, teilte die Polizei Koblenz mit. Unter anderem erklärte eine Anruferin, sie habe die bislang Unbekannte auf einer Fortbildung im Raum Koblenz kennengelernt. Diesen Hinweisen werde nun nachgegangen. Seminarlisten müssten geprüft werden, erklärte die Polizei. Ein anderer Anrufer wollte in der Toten eine Saisonarbeiterin von einem Bauernhof erkannt haben. Ein direkter Hinweis auf die Identität der Toten ging jedoch weder bei der Polizei noch im TV-Studio des ZDF ein. Die Frau war 1,54 Meter groß und wog 46 Kilo. Die Polizei schätzt ihr Alter auf 16 bis 25 Jahre. Die Frau hatte lange hellblond gefärbte Haare und blau-graue Augen. Hinweise auf ein Sexualdelikt ergaben sich nicht. Untersuchungen bestätigten, dass die Frau Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. redHinweise, Tel. (02 61) 1 03 26 90