1. Saarland

Umweltministerium fördert Saarlouiser Energiekonzept

Umweltministerium fördert Saarlouiser Energiekonzept

Saarlouis. Das Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr fördert im Rahmen des Programms "Klima Plus Saar" ein Klimaschutz-Konzept der Stadt Saarlouis mit rund 16 500 Euro. "Immer mehr Kommunen im Saarland sind von der Notwendigkeit, Energie zu sparen und Erneuerbare Energien zur Strom- und Wärmeerzeugung einzusetzen, überzeugt

Saarlouis. Das Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr fördert im Rahmen des Programms "Klima Plus Saar" ein Klimaschutz-Konzept der Stadt Saarlouis mit rund 16 500 Euro."Immer mehr Kommunen im Saarland sind von der Notwendigkeit, Energie zu sparen und Erneuerbare Energien zur Strom- und Wärmeerzeugung einzusetzen, überzeugt. Wir wollen diejenigen, die mit gutem Beispiel vorangehen, finanziell unterstützen. Wenn alle Städte und Gemeinden sich ihre Klimaziele stecken, dann schaffen wir die landesweite Energiewende", sagte gestern der geschäftsführende Umweltminister Andreas Storm bei der Übergabe des Förderbescheides im Saarlouiser Rathaus.

Die Kreisstadt Saarlouis möchte auf dem Weg zur Null-Emissions-Kommune ein Klimaschutzkonzept erstellen. Unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie aller Entscheidungsträger sollen die Potenziale für mehr Energieeffizienz und den Einsatz Erneuerbarer Energien dargelegt und ein Maßnahmenplan für die Umsetzung erarbeitet werden.

Storm hob die zahlreichen Klimaschutz-Aktivitäten der Kreisstadt Saarlouis hervor. So habe die Stadt ein Solardachkataster erstellt und viele Maßnahmen zur Energieeffizienz im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung umgesetzt.

Außerdem habe sie eine Personalstelle für einen Klimaschutzmanager geschaffen. Es sei sinnvoll, nun ein Gesamtkonzept zu erstellen, in dem alte und neue Maßnahmen zum Klimaschutz gebündelt werden.

Im Rahmen des Programms "Klima Plus Saar" wurde gemäß dem Fördertatbestand "Entwicklungs- und Energiekonzepte" das Saarlouiser Projekt mit 15 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben gefördert. Bei Gesamtkosten in Höhe von 110 504 Euro entspricht dies einer Förderung von 16 575 Euro.

Das Bundesministerium für Umwelt fördert im Programm Klimaschutzinitiative des Bundes ebenfalls solche Vorhaben mit bis zu 65 Prozent. Beide Förderungen sind kombinierbar. Der Förderanteil des Bundes beträgt in Saarlouis 71 827 Euro. red