"Umweltkasper" führt Kinder an die Mülltrennung heran

"Umweltkasper" führt Kinder an die Mülltrennung heran

Bildstock. "Kinder, seid ihr alle da?" hieß es jetzt an der Grundschule Bildstock, als der "Umweltkasper" des Puppentheaters Kussani in der Turnhalle der Hoferkopfschule gastierte. Finanziert wurde die Vorstellung von dem Entsorgungsverband Saar, der damit Kinder an die Mülltrennung heranführen will. Das schreibt die Schulleitung in einer Pressemitteilung

Bildstock. "Kinder, seid ihr alle da?" hieß es jetzt an der Grundschule Bildstock, als der "Umweltkasper" des Puppentheaters Kussani in der Turnhalle der Hoferkopfschule gastierte.Finanziert wurde die Vorstellung von dem Entsorgungsverband Saar, der damit Kinder an die Mülltrennung heranführen will. Das schreibt die Schulleitung in einer Pressemitteilung.

So galt es auch für Kasper und seine Freunde, einige Abenteuer zu bestehen, bis sie ihren Müll sauber getrennt und in die verschiedenen Sammelbehälter geworfen hatten. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bildstock fieberten mit den Figuren mit, als plötzlich der böse Umweltteufel erschien, um alle Anstrengungen für den Umweltschutz zunichte zu machen. Ganz nebenbei erfuhren die Kinder, dass der vermeintliche "Müll" oft nicht einfach nur Müll ist.

Wichtige Rohstoffe

So seien gerade in vielen technischen Geräten wichtige Rohstoffe enthalten, die wieder verwertet werden können. Dazu sei es nur nötig, sie auf dem Wertstoffhof abzugeben, um sie fachgerecht recyceln zu lassen.

"Das Bewusstsein für den Umweltschutz bei den Kindern zu schärfen, ist ein wichtiges Anliegen. Wenn dies auf solch spannende und lustige Weise geschieht, ist Nachhaltigkeit garantiert, sagte Rektorin Sandra Hödelsberger-Fuchshumer zum Abschluss des Besuchs des "Umweltkaspers". red

Mehr von Saarbrücker Zeitung