Umfragen: Grüne bleiben Zünglein an der Waage

Saarbrücken. Patt oder nicht Patt? Die beiden aktuellen Umfragen zur Landtagswahl am 30. August unterscheiden sich lediglich in wenigen Prozentpunkten. Bei der Hauptfrage aber, welche denkbare Koalition die Nase vorn haben könnte, gibt es einen erkennbaren Unterschied

Saarbrücken. Patt oder nicht Patt? Die beiden aktuellen Umfragen zur Landtagswahl am 30. August unterscheiden sich lediglich in wenigen Prozentpunkten. Bei der Hauptfrage aber, welche denkbare Koalition die Nase vorn haben könnte, gibt es einen erkennbaren Unterschied. Das am Freitag vorgestellte ZDF-Politbarometer sieht demnach Rot-Rot-Grün vorn (SPD: 26 Prozent; Linke: 16; Grüne: 6) mit insgesamt 48 Prozent vor einem so genannten bürgerlichen Bündnis mit 45 Prozent (CDU: 36; FDP: 9), also mit drei Prozentpunkten Vorsprung. Die von der ARD in Auftrag gegebene Umfrage des Instituts Infratest Dimap, die am Vortag publik wurde, sieht beide Lager mit je 47 Prozent gleichauf (SPD: 26: Linke: 15; Grüne: 6): Die CDU käme hier auf 38, die Liberalen auf neun Prozent. Da sich die Saar-Grünen bislang nicht auf eine Koalition festlegen wollten, gelten sie als Zünglein an der Waage. Auch ein Jamaika-Bündnis (CDU, FDP, Grüne) wäre demnach denkbar. Aufschlussreich in diesem Zusammenhang die vertiefenden Fragen von Infratest Dimap: Hätten die Wähler die Chance direkt zwischen Amtsinhaber Peter Müller und SPD-Herausforderer Heiko Maas zu entscheiden, würden 43 Prozent der Grünen-Anhänger Maas den Vorzug geben, für Müller wären 32 Prozent. Mit Blick auf ein mögliches rot-rot-grünes Bündnis ist auch die Frage nach der Direktwahl zwischen Müller und Linken-Spitzenkandidat Oskar Lafontaine von Belang. Bei den Anhängern der Grünen würden 45 Prozent Müller wählen, aber nur 15 Prozent Lafontaine. Bei den SPD-Anhängern würden sich bei der Wahl zwischen Müller und Lafontaine immerhin 40 Prozent für den amtierenden Ministerpräsidenten entscheiden und 35 Prozent für den Linken-Chef. oli

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort