| 14:40 Uhr

Justizvollzugsanstalt Saarbrücken
Problem-Gefangener verletzt Aufsichtsbeamten am Kopf

Die Saarbrücker Justizvollzugsanstalt (JVA) „Lerchesflur“.
Die Saarbrücker Justizvollzugsanstalt (JVA) „Lerchesflur“. FOTO: Robby Lorenz
Saarbrücken . Ein als so genannter „Problem-Gefangener“ eingestufter Häftling hat am Sonntag einen Aufsichtsbeamten in der Saarbrücker Justizvollzugsanstalt (JVA) „Lerchesflur“ angegriffen und verletzt. Der 46 Jahre alte JVA-Mitarbeiter musste in einer Klinik behandelt werden und ist vorerst dienstunfähig. Von Michael Jungmann
Michael Jungmann

Ein Sprecher des Justizministeriums bestätigte auf Anfrage entsprechende Informationen. Demnach sollte der 38-jährige Gefangene von zwei Beamten zu seiner Freistunde im Hof gebracht werden. Nach dem Aufschluss der Zelle im Hafthaus vier kam es zunächst zu einer verbalen Attacke des Gefangenen, der dann dem JVA-Bediensteten einen Blechnapf auf den Kopf schlug. Der Angreifer wurde überwältigt und in einen besonderes gesicherten, mit Monitoren überwachten Haftraum untergebracht. Der Mann ist wegen Nötigung und Körperverletzungsdelikten zu einer längeren Haftstrafe verurteilt. Im Rahmen eines Austausches von Gefangenen, die als problematisch und auffällig gelten, war er von der Vollzugsanstalt Rohrbach in Rheinland-Pfalz nach Saarbrücken verlegt worden. Er soll jetzt erneut in eine andere Anstalt gebracht werden. Auf den Angreifer wartet ein weiteres Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Nach dem Übergriff auf den Beamten habe die Gefängnisleitung bereits Strafanzeige erstattet, sagte der Justizsprecher.