1. Saarland

Typberatung an der Aldi-Kasse

Typberatung an der Aldi-Kasse

Weihnachtseinkauf-Halali. In bedrohlich illuminierten Shoppingcentern, mit künstlichen Christbäumen garniert. Die tausendste Version von Last Christmas, die an diesem Tag zum x-ten Mal blechern über die Beschallung huscht. Vom Italiener mit rudimentärer Englischkenntnis geträllert. Menschen eilen unwirsch umher

Weihnachtseinkauf-Halali. In bedrohlich illuminierten Shoppingcentern, mit künstlichen Christbäumen garniert. Die tausendste Version von Last Christmas, die an diesem Tag zum x-ten Mal blechern über die Beschallung huscht. Vom Italiener mit rudimentärer Englischkenntnis geträllert.

Menschen eilen unwirsch umher. Latschen mir auf den Fuß, strafen mich verächtlich mit vorwurfsvollem Blick, als hätte ich den Schuh klammheimlich unter ihren geschoben.

All dem Stress wollen Thea und Tobi entgehen. Haben sich beide fest vorgenommen. Wohl präpariert. Alle Geschenke seit Wochen in Sack und Tüten. Und Papier. Womit meine beste Freundin stilsicher agierte. Mein Kumpel eher so, als würde er Butterbrote einschnüren.

So machen sie sich gemeinsam zum Bummel auf. Am Sonnabendnachmittag. Frostiger Wind schneidet Menschen in die Hände, sofern es nicht längst straffe Trageriemen der ausgebeulten, bleischweren Tüten tun.

Thea inspiziert die Schaufensterauslage einer Kaffeerösterkette: mundgeklöppelte Gläser, handgeblasene Tischdecke. An eben solch einer findet Thea Gefallen. Marschiert schnurstraks in den Laden, zwängt sich durch eine ungeduldige Menschenschlange. Greift das eingeschweißte Leinentuch im Karomuster. Stellt sich in den Eingang zum Tresen. Dort, wo eine gestresste Bedienung permanent hin- und herrauscht. Nun gestoppt von Bremsklotz Thea. "Passt das zu meiner Wohnung?", fragt meine beste Freundin unvermittelt.

Die Verkäuferin blickt mit aufgerissenen Augen, die Theas Behausung mitnichten kennt. Thea hat die Ruhe weg. Steht da wie angewurzelt. Tobi blickt peinlich berührt gen Boden. Spielt mit dem Gedanken, so zu tun, als gehöre er nicht zu ihr.

Da winkt sie ihm mit dem guten Stück wie ein Hampelmann entgegen. Und hundert Blicke schauen. Auf meinen Kumpel. Zu spät für unbemerkten Rückzug. Er packt sie von einer Sekunde zur anderen bei der Hand, reißt sie aus dem nervösen Pulk. Der endlich ans Bezahlen kommt. Maßregelt: "Du lässt Dir noch 'ne Typberatung an der Aldikasse geben, während das Gemüse auf dem Laufband an dir vorbeischießt."