1. Saarland

TV Walpershofen und VC Warndt siegen

TV Walpershofen und VC Warndt siegen

Fischbach. Aller guten Dinge sind drei - zumindest für den VC Warndt. Die Volleyballerinnen haben im dritten Anlauf den Landespokal gewonnen. "Nachdem wir zwei Mal nur Vize waren, wollten wir dieses Jahr unbedingt diesen Pott", sagte Kapitän Katrin Neusius stolz

Fischbach. Aller guten Dinge sind drei - zumindest für den VC Warndt. Die Volleyballerinnen haben im dritten Anlauf den Landespokal gewonnen. "Nachdem wir zwei Mal nur Vize waren, wollten wir dieses Jahr unbedingt diesen Pott", sagte Kapitän Katrin Neusius stolz.Im Halbfinale besiegte der VC Warndt den TL Hüttersdorf klar mit 3:0, mit dem gleichen deutlichen Ergebnis zog die VSG Saarlouis II gegen die DJK Saarbrücken/Rastpfuhl ins Endspiel ein. Und da trumpfte der VC Warndt dann richtig auf, obwohl die Saarlouiser Damen von Trainer Gilbert Pohl zunächst den besseren Start erwischten. Doch mit weniger Eigenfehlern und starken Aufschlägen gelang es dem VC, den Satz zu drehen und auch die folgenden beiden Sätze für sich zu entscheiden. Trainerin Esther Jung war mit dem 3:0-Erfolg ihres Teams hochzufrieden: "Das war ein super Spiel mit viel Disziplin und einer geschlossenen Mannschaftsleistung."

Bei den Herren ging es einen Tick spannender zu. Hier besiegte der TV Walpershofen im Halbfinale den TV Quierschied mit 3:1, die VSG Saarlouis setzte sich gegen den TV Steinrausch mit 3:0 durch. Die Final-Mannschaften kannten sich aus der Verbandsliga und somit ihre Stärken und Schwächen ganz genau. Beide Teams riefen ihre beste Leistung ab, doch am Ende setzte sich der Oberliga-Aufsteiger Walpershofen letztlich souverän mit 3:1 durch. "Weil wir so schön sind, weil wir so schön sind . . .", sangen die Walpershofener Spieler im Anschluss an die Partie ausgelassen und fanden somit eine vermeintliche Erklärung für den Gewinn des Landespokals. pat