TV Niederwürzbach mit Zittersieg gegen den TV Birkenfeld

TV Niederwürzbach mit Zittersieg gegen den TV Birkenfeld

Niederwürzbach. Die am vergangenen Samstag erneut zahlreichen Zuschauer in der Würzbachhalle waren gespannt, ob der TV Niederwürzbach die Pleite aus dem jüngsten Heimspiel gegen die HSG TVA/ATSV Saarbrücken (22:32) ausbügeln kann. Aber schon nach wenigen Minuten war zu sehen, dass der TVN erneut stark verunsichert auftrat

Niederwürzbach. Die am vergangenen Samstag erneut zahlreichen Zuschauer in der Würzbachhalle waren gespannt, ob der TV Niederwürzbach die Pleite aus dem jüngsten Heimspiel gegen die HSG TVA/ATSV Saarbrücken (22:32) ausbügeln kann. Aber schon nach wenigen Minuten war zu sehen, dass der TVN erneut stark verunsichert auftrat. Trotzdem gewann der Handball-Saarlandligist mit 26:22 gegen den TV Birkenfeld.In den ersten fünf Spielminuten wurden mehrere gute Torchancen unkonzentriert vergeben. Es dauerte bis zur 15. Minute, bis der TVN durch einen Treffer vom Kreis durch Stefan Madle mit 7:6 in Führung ging. In seiner besten Phase wurde Niederwürzbach aggressiver in der Abwehr, was die Gäste aus Birkenfeld zu Fehlern zwang. So provozierte David Leffer durch zwei Ballverluste der Gäste und traf selbst doppelt. Als in der 26. Minute Markus Eschenbaum ein Treffer aus dem Rückraum zum 14:10 gelang, schien das Spiel sicher im Griff. Doch zahlreiche technische Fehler und vergebene Torgelegenheiten ließen die Gäste den Rückstand bis zur Pause auf 12:14 verkürzen.

Die zweite Hälfte zeigte den gleichen Spielverlauf wie die erste. Aufgrund der hohen Fehleranzahl schafften die Gäste in der 39. Minute sogar die Führung zum 16:15. Daraufhin sahen die TVN-Fans eine Mannschaft, die sich ins Spiel zurückkämpfte. Durch einen Doppelschlag in der 42. Minute führte der TVN wieder mit 18:17, schaffte es aber erneut nicht, die Gäste endgültig abzuschütteln. Es reichte trotzdem.

Den erfolgreichen Spieltag rundeten der Sieg der zweiten Mannschaft mit 32:16 gegen die HSG DJK Nordsaar III sowie der Erfolg der dritten Mannschaft mit 23:22 gegen die SGH St. Ingbert III) ab. red