1. Saarland

Turnverein wehrt sich gegen Abriss der Schule

Turnverein wehrt sich gegen Abriss der Schule

Neuweiler. Der Turnverein Neuweiler wehrt sich gegen den geplanten Abriss der alten Schule in der Hochstraße. Direkt hinter dem Gebäude befindet sich das Feuerwehrgerätehaus. Es muss dringend saniert werden. Pläne des Sulzbacher Bauamtes sehen vor, das Haus ganz oder wenigstens teilweise abzureißen. Dadurch soll die An- und Abfahrt erheblich verbessert werden

Neuweiler. Der Turnverein Neuweiler wehrt sich gegen den geplanten Abriss der alten Schule in der Hochstraße. Direkt hinter dem Gebäude befindet sich das Feuerwehrgerätehaus. Es muss dringend saniert werden. Pläne des Sulzbacher Bauamtes sehen vor, das Haus ganz oder wenigstens teilweise abzureißen. Dadurch soll die An- und Abfahrt erheblich verbessert werden. Der Turnverein nutzt die erste Etage in der ehemaligen Schule. Außerdem lebt noch ein Ehepaar in dem Haus, und die Awo hat Räume im Erdgeschoss. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Sulzbach hat vier Löschbezirke und vier Feuerwehrgerätehäuser. Drei sind tadellos in Ordnung. Nur im Neuweiler Gerätehaus besteht Sanierungsbedarf. Das geht aus dem Brandschutzbedarfsplan für Sulzbach hervor. Als Roland Demke, der Chef der Saarbrücker Berufsfeuerwehr, den Plan im Mai im Sulzbacher Stadtrat vorstellte, erklärte er: "Das Feuerwehrgerätehaus Neuweiler entspricht in seiner baulichen Anordnung nicht mehr den Anforderungen und der Bedeutung des Löschbezirks. Das Objekt sollte daher so erweitert werden, dass der Einbau von Umkleide- und Sanitärräumen möglich wird." In der Fahrzeughalle ist nur Platz für zwei kleine Löschgruppenfahrzeuge. Die Einsatzkleidung der Wehrleute hängt neben den Autos. Wegen des großen Gefahrenpotenzials im Neuweiler Industriegebiet müsste ein größeres Fahrzeug her. Doch dafür ist kein Platz. Auch fehlen getrennte Umkleideräume für Frauen und Männer. Wenige Wochen nach der Präsentation des Bedarfsplans legte die Verwaltung dem Bauausschuss des Stadtrates Pläne für Umbau und Erweiterung des Gerätehauses vor. Sie sehen den Anbau einer größeren Fahrzeughalle vor. In der alten Halle sollen Umkleide- und Sanitärräume eingerichtet werden. Teil des Plans ist auch der Abriss der alten Schule, wenigstens aber des größten Teils davon. Berno Ditzler ist der Vorsitzende des Turnvereins. Er erklärt: "Wir brauchen die alte Schule. Dort haben wir unser Lager und auch einen Clubraum." Laut Ditzler stehen in dem Gebäude Kleiderschränke voll mit Gardekostümen von der Karnevalsabteilung "Die Pänz". Den Clubraum, so der TV-Vorsitzende, hätten die Mitglieder in Eigenleistung hergerichtet und ausgebaut. Ditzler: "Wir haben auch eine Küche und Geschirr für 50 Personen." Der Raum werde zudem von anderen Vereinen und für Geburtstagsfeiern genutzt. "Warum muss das Gerätehaus denn überhaupt im Neuweiler Zentrum bleiben und wird nicht im Industriegebiet errichtet?", fragt er sich. Bürgermeister Hans-Werner Zimmer weist darauf hin, dass der Standort des Gerätehauses von der Wehr als ideal angesehen werde. Zimmer sagt auch: "Noch ist in Sachen Feuerwehrgerätehaus überhaupt nichts entschieden." Als erstes müsse die Finanzierung geklärt werden. Eventuell könne darüber bei den Haushaltsberatungen für 2011 diskutiert werden. Und: "Wenn das Gebäude abgerissen werden sollte, müssen für den Turnverein und die anderen Vereine Ersatzräume da sein." Die Kosten für Um- und Anbau beziffert das Bauamt auf 500 000 Euro. "Noch ist überhaupt nichts entschieden." Bürgermeister Zimmer