1. Saarland

Tubakonzert und Rhapsody in Blue

Tubakonzert und Rhapsody in Blue

Kusel. Amad&;, das Musikschulorchester der städtischen Musikschulen Kaiserslautern, Zweibrücken und der Musikschule "Kuseler Musikantenland", gibt demnächst unter der Leitung von Thomas Germain drei Konzerte mit einem bemerkenswerten Programm

Kusel. Amad&;, das Musikschulorchester der städtischen Musikschulen Kaiserslautern, Zweibrücken und der Musikschule "Kuseler Musikantenland", gibt demnächst unter der Leitung von Thomas Germain drei Konzerte mit einem bemerkenswerten Programm. In zahlreichen Proben in Homburg und Kusel haben sich die Jugendlichen unter anderem mit einem ganz neuen Werk befasst, nämlich mit dem Tubakonzert Nr.1 des aktuellen Musikantenland-Preisträgers Roland Vanecek, bekannt als Roland von Schneckenhausen. Allein die solistische Verwendung dieses Instruments ist eine Seltenheit. Dazu der Komponist, der bei der Uraufführung selber als Solist auftreten wird: "Mein Konzert soll es ermöglichen, die Klangwelt der Vergangenheit mit Hilfe der klanglichen Möglichkeiten der Tuba zu einem neuen Erlebnis werden zu lassen." Zum Programm gehört noch die Ballettsuite "Le boeuf sur le toit" des französischen Komponisten Darius Milhaud. Dieses Werk ist nicht nur wegen der Verwendung vieler brasilianischer Themen bekannt, sondern auch wegen irritierender Ausflüge in die Welt der Polytonalität. Es folgt das berühmte "Adagio" des amerikanischen Komponisten Samuel Barber und zum Schluss das bekannteste Werk der amerikanischen Musik überhaupt, George Gershwins "Rhapsody in Blue". Die Solistin ist diesmal die in China geborene und in Zweibrücken aufgewachsene Pianistin Miao Huang (Foto: SZ) die derzeit bei Prof. Fabio Bidini an der Universität der Künste Berlin studiert. Sie ist Preisträgerin verschiedener internationalen Wettbewerben und als Solistin ist bereits mit dem BBC National Orchestra of Wales, mit der Orquesta de Córdoba und den Nordwestdeutschen Philharmonikern aufgetreten. In Kusel findet das Konzert am Sonntag, 27. April um 17 Uhr in der Fritz-Wunderlich-Halle statt. redKarten: Bürgerbüro der Kreisverwaltung (06381) 4240.