1. Saarland

TTG Marpingen/Alsweiler II holt Pokal

TTG Marpingen/Alsweiler II holt Pokal

Dörsdorf/St.Wendel. Im Finale um den Tischtennis-Kreispokal Nordsaar der Herren der Kreisliga und 1. Kreisklasse standen sich die derzeitigen Spitzenreiter der 1. Kreisklasse Ost und West, die TTG Marpingen/Alsweiler II und der VfB Theley II, gegenüber. Im ersten Einzel gewann die Nummer eins der Theleyer, Patrick Wilhelm, souverän mit 3:1 gegen Harry Recktenwald

Dörsdorf/St.Wendel. Im Finale um den Tischtennis-Kreispokal Nordsaar der Herren der Kreisliga und 1. Kreisklasse standen sich die derzeitigen Spitzenreiter der 1. Kreisklasse Ost und West, die TTG Marpingen/Alsweiler II und der VfB Theley II, gegenüber. Im ersten Einzel gewann die Nummer eins der Theleyer, Patrick Wilhelm, souverän mit 3:1 gegen Harry Recktenwald. Allerdings glich Marpingens Spitzenspieler Rüdiger Göttert mit seinem 3:0- Erfolg über den erst 15-jährigen Florian Trattnig zum 1:1 aus. Danach mussten die Marpinger aber zwei Niederlagen in Folge hinnehmen. Zuerst zog Marco Gard gegen die Theleyer Nummer drei Mirco Bartel mit 6:11, 11:2, 2:11 und 8:11 den Kürzeren. Anschließend unterlagen auch Wolfgang Mark/Rüdiger Göttert im Doppel gegen Patrick Wilhelm/Florian Trattnig mit 1:3 und es sah alles nach einem Triumph für den VfB Theley II aus. Doch der Tabellenführer der 1. Kreisklasse Ost, die TTG Marpingen/Alsweiler II, bewies Moral und drehte den Spieß noch. Im Spitzeneinzel verwies Rüdiger Göttert Patrick Wilhelm mit 6:11, 11:8, 11:6 und 11:8 in die Schranken, Marco Gard setzte sich glatt in drei Sätzen über Florian Trattnig durch und in einem spannenden Schlusseinzel besiegte Harry Recktenwald Mirco Bartel mit 11:5 im fünften Durchgang. So holten die Herren der TTG Marpingen/Alsweiler II mit einem 4:3-Triumph in diesem Jahr den Kreispokal in der Kategorie I (Kreisliga und 1.Kreisklasse). Das Finale der 2. und 3. Kreisklasse zwischen dem TuS Mainzweiler und den TTF Eppelborn war erwartungsgemäß schnell beendet. Die TTF Eppelborn mit Joachim Dörrenbächer, Ulli Kaiser, Josef Backes und Jens Richner behielten gegen die Mainzweilerer, die in der Besetzung Ulrike Killius-Reis, Hans-Jörg Weiskircher und Christian Schmitt antraten, klar mit 4:0 die Oberhand und durften den ersten Triumph seit elf Jahren feiern. Bei den Damen bestritten der TTC Oberlinxweiler und der SV Remmesweiler II das Endspiel um die Kreispokaltrophäe. Michaela Mittermüller brachte den TTC Oberlinxweiler mit ihrem 3:1-Sieg gegen Vicky Bickelmann auf die Siegerstraße. Zwar musste sich danach Eva Klee gegen die Remmesweiler Nummer eins Gudrun Nienhaus mit 7:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben, doch die 17-jährige Annabell Mittermüller zeigte in ihrem Einzel gegen Andrea Scherer eine herausragende Leistung und entschied dieses mit 3:1 für sich, sodass der TTC Oberlinxweiler mit 2:1 in Front lag. Im Doppel ließen Michaela Mittermüller/Eva Klee nichts anbrennen und triumphierten mit 11:7, 11:6 und 11:7 gegen das Remmesweiler Duo Vicky Bickelmann/Andrea Scherer. Den Schlusspunkt setzte Michaela Mittermüller, die im Spitzeneinzel Gudrun Nienhaus mit 3:1 bezwingen konnte. Der TTC Oberlinxweiler durfte durch diesen 4:1-Finalerfolg den Kreispokalsieg bejubeln. Die Kreispokalsieger treten am 26. April in St. Ingbert gegen die Vertreter aus den anderen drei Kreisen um den Saarlandpokal an. mei