TTF Erbach müssen auf einen Patzer des Spitzenreiters hoffen

Erbach. Ungeschlagen haben die Tischtennisfreunde (TTF) Homburg-Erbach die Hinrunde der Saison 2011/2012 beendet

Erbach. Ungeschlagen haben die Tischtennisfreunde (TTF) Homburg-Erbach die Hinrunde der Saison 2011/2012 beendet. Mit einem Unentschieden im Topspiel beim Ersten TuS Neunkirchen II haben die TTF den Abstand zum Tabellenführer aber nicht verkürzen können und somit bei drei Punkten Rückstand nicht mehr die Chance, aus eigener Kraft Meister der Kreisliga zu werden und in die Bezirksliga aufzusteigen. Im Kreispokal gab es einen 4:0-Sieg gegen die DJK Schiffweiler II. Im Finale treffen die Erbacher auf den TV Niederwürzbach.Die zweite Mannschaft konnte sich mit einem 9:7 beim TV Breitfurt im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen und ist in der ersten Kreisklasse mit sechs Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz Vierter. Die dritte Mannschaft hat bereits vor zwei Wochen die Hinrunde in der zweiten Kreisklasse beendet und überwintert dort auf dem siebten Tabellenplatz. red