Trimmdichpfad fürs Herrchen

Trimmdichpfad fürs Herrchen

Heusweiler/St. Wendel. "Hunde wollen auch vom Kopf her beschäftigt werden, sonst versauern sie. Spazieren gehen allein genügt nicht", meint Christian Prinz aus Losheim. Deshalb macht er mit seinem australischen Hütehund beim Agility-Turnier in Heusweiler mit. Melanie Hentz aus Steinberg ist jedes Wochenende auf Turnieren unterwegs

Heusweiler/St. Wendel. "Hunde wollen auch vom Kopf her beschäftigt werden, sonst versauern sie. Spazieren gehen allein genügt nicht", meint Christian Prinz aus Losheim. Deshalb macht er mit seinem australischen Hütehund beim Agility-Turnier in Heusweiler mit.Melanie Hentz aus Steinberg ist jedes Wochenende auf Turnieren unterwegs. Sie war Ausbilderin für Diensthunde bei der Bundeswehr und leitet jetzt eine Hundeschule. Emy, ein zweijähriger belgischer Hütehund, ist der vierte Vierbeiner, mit dem sie Turniere läuft.

Emy ist ein "Gebrauchshund", also ein Hund, mit dem beispielsweise die Polizei Schutzdienst machen kann. Erklärtes Ziel der Hundesportlerin sind die deutschen Meisterschaften und die Teilnahme an der WM in Belgien. Dazu muss man Qualifikationen auf Turnieren wie hier sammeln.

Genau 100 Teams sind in Heusweiler mit von der Partie. Genau so viel, wie ein einzelner Wertungsrichter an einem Tag bewerten darf. An Agility-Turnieren dürfen alle Rassen und auch Mischlinge teilnehmen. Gestartet wird in drei Größenklassen und in drei Schwierigkeitsgraden. Also in insgesamt neun Klassen. Unter den Siegern wird dann der Sender-Cup ausgetragen.

Hinzu kommen die Senioren und die Kategorie "Jumping" (Springen). Zudem wurde vom SV Heusweiler am Nachmittag auch die Saarlandmeisterschaft der Schäferhundevereine ausgerichtet.

Für das Agility-Turnier stellt die Wettkampf-Richterin die Hindernisse auf. Zuerst laufen die Hundeführer allein über den Platz. Sie prägen sich die Strecke ein. Wie Dirigenten strecken sie dabei schon mal die Arme aus, sagen durch Gesten "näher ran" oder "weiter weg". Fünf Minuten haben sie dazu Zeit. So drehen sie etliche Runden. Innerhalb von 40, 50 Sekunden entscheidet sich dann wenig später, wie der Hund im Turnier abschneidet. Wand, Wippe, Steg - 18 Hindernisse müssen bewältigt werden. Für die Hunde sei das anstrengender als es von außen aussieht, es sei eben "Leistungssport", erläutert Christian Prinz. Es gehe auf Gelenke und Knochen. Das Anstrengendste sei jedoch nicht die Bewegung, sondern die Konzentration. Mensch und Hund müssen gut aufeinander eingespielt sein. Der Hund reagiert auf die Drehung der Schultern, schaut auf die Füße. Wer was falsch macht, wird disqualifiziert. Fast immer sei der Mensch schuld, selten der Hund, sagen die Hundefreunde. Hopp oder Top hat man hier schnell. Nach drei Verweigerungen ist man raus. Sigrid Klinger aus Saarbrücken erzählt, was ihr schon alles bei früheren Turnieren passiert ist. Beispielsweise schaute sie einmal nicht zum Richter hin und leinte den Hund ab, ehe der Parcours freigegeben war. Es kann auch leicht passieren, dass man ein Hindernis in der falschen Reihenfolge nimmt.

Die meisten Hundeführer nehmen Missgeschicke mit Humor. Es sei beim Hundesport wie bei anderen Sportarten auch, schildert Dirk Sahner, der Vorsitzende des SV Heusweiler: "Die einen machen es 'just for fun', die anderen auf Teufel komm raus."

Auf einen Blick

Die Gewinnerin des Sender-Cups ist Sarah Cloß vom DVG St. Wendel mit ihrem Sheltie Queeny. Sarah Cloß hat ihren Titel damit verteidigt, da sie den Sender-Cup bereits im Vorjahr gewonnen hatte.

SV-Landesmeister sind:

In der Klasse Mini: Kein Saarlandmeister, da kein Teilnehmer den Parcours ohne Disqualifikation bewältigen konnte.

In der Klasse Midi: Silke Riemann vom Schäferhundeverein Neunkirchen 1902 mit Ihrem Mischling Sammy.

In der Klasse Standard: Anke Meißner vom Schäferhundeverein Differten mit ihrem Australian Shepard Abby. hof

Hintergrund

Agility ist unter anderem Balancieren, Hindernisse nehmen, durch Reifen springen, durch Tunnel kriechen. Dienstags, 18 Uhr, und sonntags, 17 Uhr bietet der Schäferhundeverein Heusweiler Agility-Training an seiner Anlage am Sender an. hof

hunde-heusweiler.de