1. Saarland

Transporter fährt für Bedürftige

Transporter fährt für Bedürftige

Geislautern. "Wunderschön! Ganz toll!", schwärmte BeatriCe klein am frühen Dienstagnachmittag vor dem Ladenlokal des Vereins "Namenlos Helfen" in der Geislauterner Schlossstraße. Die Bewunderung der Vereinsvorsitzenden gilt dem gesponserten Auto der Stadtwerke Völklingen

Geislautern. "Wunderschön! Ganz toll!", schwärmte BeatriCe klein am frühen Dienstagnachmittag vor dem Ladenlokal des Vereins "Namenlos Helfen" in der Geislauterner Schlossstraße. Die Bewunderung der Vereinsvorsitzenden gilt dem gesponserten Auto der Stadtwerke Völklingen.Die neun Jahre und 57 200 Kilometer, die der gut erhaltene Transporter auf dem Buckel hat, sieht man ihm nicht an. Fachmännisch wurde der zweisitzige Renault Kangoo aufbereitet. Dabei zeigte der Spender Liebe zum Detail, neben dem aufgedruckten Vereinsnamen verweist das Amtliche Kennzeichen auf den neuen Besitzer: VK - NH 99."Viel Vergnügen und allzeit gute Fahrt!", wünschten StadtWerke-Aufsichtsratschef Klaus Lorig und Heribert Henner, Geschäftsführer der Stadtwerke Völklingen Vertrieb, bei der Schlüsselübergabe. Mit dem Auto sammeln Klein und ihre Mitstreiter in Geschäften Lebensmittel ein, die später an Bedürftige verteilt werden. Bisher waren die 26 aktiven Vereinshelfer auf Privatfahrzeuge angewiesen.Zwei Supermärkte stellen dem Verein überschüssige Lebensmittel, die sich noch in einwandfreiem Zustand befinden, kostenlos zur Verfügung. Mehrere Bäckereien machen mit, ein Bauer spendet Kartoffeln. Und auch viele Privatleute verschenken Nahrungsmittel.Gegen eine Spende von einem Euro werden sie an sozial schwache Menschen verteilt. "Wir geben wöchentlich Lebensmittel an knapp 200 Familien aus", berichtete Beatrice Klein. Die Bedürftigen kommen aus Völklingen und Großrosseln, vereinzelt auch aus dem Köllertal. Kranken und Alten bringen die Helfer die Lebensmittel nach Hause. Nur wer seine Bedürftigkeit nachweist, erhält einnen Ausweis. Kunden der Völklinger Tafel dürfen sich nicht auch noch bei Namenlos helfen anmelden.Im März 2009 gründeten ehemalige Mitarbeiter der Völklinger Tafel den Verein Namenlos helfen. Ein Jahr später zog die neue Anlaufstelle für Bedürftige von der LudweilerStraße in die Schlossstraße um. Und sie erweiterte ihr Angebot: In einem Sozialkaufhaus können sozial schwache Menschen gebrauchte Möbel, Kleider oder Geschirr erwerben. "Ich danke allen Unterstützern!", sagte die Vereinsvorsitzende Beatrice Klein nach der Übergabe des Autos.Lebensmittel werden in der Schlossstraße 7a in Geislautern, dienstags von 15 bis 17 Uhr, mittwochs von 12.30 - 13.30 Uhr und samstags von 12.30 bis 14 Uhr ausgegeben. Öffnungszeiten des Sozialkaufhauses: Montag 17 - 19 Uhr, Dienstag 9 - 19 Uhr, Mittwoch 10 - 15 Uhr, Freitag, 14 - 19 Uhr, Samstag 10 bis 15 Uhr. Kontakt zum Verein Namenlos helfen unter der Telefonnummer (0 68 98) 9 12 25 97. "Wir geben wöchentlich Lebensmittel an knapp 200 Familien aus." Beatrice Klein, Vereinsvorsitzende Namenlos helfen