1. Saarland

Training mit einem Weltmeister

Training mit einem Weltmeister

Holz. Hätte ein nicht eingeweihter Besucher beim letzten Mittwochstraining der D- und C-Jugend Handballspieler des TV Holz die Glückauf-Halle betreten, hätte er womöglich seinen Augen nicht mehr getraut. Aus der Mitte der 20 jungen Handballspieler ragte nämlich ein baumlanger Kerl hervor, der normalerweise nicht in die Trainingshalle der Holzer Handballer gehört

Holz. Hätte ein nicht eingeweihter Besucher beim letzten Mittwochstraining der D- und C-Jugend Handballspieler des TV Holz die Glückauf-Halle betreten, hätte er womöglich seinen Augen nicht mehr getraut. Aus der Mitte der 20 jungen Handballspieler ragte nämlich ein baumlanger Kerl hervor, der normalerweise nicht in die Trainingshalle der Holzer Handballer gehört. Ein Fan der kleinen runden Lederkugel hätte den früheren Weltklassespieler Christian "Blacky" Schwarzer natürlich sofort erkannt. Doch wieso trainierte diese Handball-Ikone den Nachwuchs in Holz? Die etwas ungläubige Frage hätte der Jugendwart der Handballabteilung des TV Holz, Stefan Jung, sicher so beantwortet: "Unsere Jugendmannschaften gewannen bei einer Kartenaktion des Handball Verbandes Saar (HVS) ein 90-minütiges Training mit Schwarzer - und jetzt ist er da, der Weltmeister von 2007, der Europameister von 2004, der Silbermedaillengewinner von Athen, der deutsche und der spanische Meister, der City-Cup Gewinner mit dem TV Niederwürzbach von 1995 und der heutige A-Jugend Nationaltrainer und Jugendkoordinator des Deutschen Handball Bundes. Neunzig Minuten lang zeigte Schwarzer den Holzer Buben Tricks aus der hohen Schule der Handballkunst. Der Nationaltrainer wollte seinen beiden Kollegen vom TV Holz, Zijad Lupic und Michael Schmitt, keineswegs den Rang ablaufen, sondern einfach nur die Begeisterung für den Handball-Sport noch weiter steigern. Die jungen Spieler waren jedenfalls mit Eifer bei der Sache, wie aus ihren Gesichtern abzulesen war. Nach dem Training nahm sich Schwarzer noch eine weitere halbe Stunde Zeit, um alle Autogrammwünsche zu erfüllen. Unter den zahlreichen Zuschauern bestaunte auch das 90-jährige Ehrenmitglied des TV Holz, Josef Hubig, den Auftritt des früheren Weltklassespielers.