1. Saarland

Traditionelle Segnung von Pferden und Traktoren

Traditionelle Segnung von Pferden und Traktoren

Bliesransbach. Mit Gebeten, Gesang und guter Laune feierten mehr als 200 Menschen rund um die Wendalinuskapelle auf dem Bliesransbacher Feld die Segnung, die zu Ehren des heiligen Lukas und des heiligen Wendelin jedes Jahr um den 18. Oktober (Namenstag Lukas) stattfindet

Bliesransbach. Mit Gebeten, Gesang und guter Laune feierten mehr als 200 Menschen rund um die Wendalinuskapelle auf dem Bliesransbacher Feld die Segnung, die zu Ehren des heiligen Lukas und des heiligen Wendelin jedes Jahr um den 18. Oktober (Namenstag Lukas) stattfindet. Bevor sich die Gemeinschaft allerdings an der historischen Kapelle (erbaut zwischen 1780 und 1790) einfand, wurde die Segnung von einer Prozession durch das Dorf angekündigt.Start an der KircheDer Start war an der katholischen Kirche, wo zuerst Ross und Reiter den Weg zur Kapelle antraten. "Wir sind aus dem französischen Blies-Ebersing gekommen und sitzen seit mehr als drei Stunden im Sattel. Wir sind fast in jedem Jahr hier und haben den Ausflug schon lange geplant", sagte Petra Munz, die gemeinsam mit zwölf Reitern aus Frankreich vor Ort war. Auch der 72-jährige Eugen Pfrommer aus Bübingen kam hoch zu Ross nach Bliesransbach. "Eine ganz tolle Veranstaltung mit noch tollerem historischen Hintergrund. Da muss man einfach mitmachen", sagte Pfrommer. Direkt hinter den Pferden setzten sich die gewaltigen Traktoren mit donnernden Motorengeräuschen in Bewegung. Ganz vorne fuhren der 15-jähige Louis Bur und seine sechs Freunde auf Rasenmäher-Traktoren. "Ich bin schon zum sechsten Mal dabei. Wenn unser Ort so etwas veranstaltet, dann sollte man auch mitmachen", sagte der 15-jährige selbstbewusst. Und viele Bliesransbacher machten mit. Ob direkt bei der Prozession oder als jubelndes Volk am Straßenrand. Der große Pferde- und Traktorenumzug wurde wieder einmal zu einem richtigen Event, bei dem auch der Traktor mit Pastor Edgar Michels und den Messdienern nicht fehlen durfte. Danke für die ErnteAn der Kapelle angekommen sprach Edgar Michels Worte des Dankes für die diesjährige Ernte und bat um den Schutz für die Maschinen und die Tiere im kommenden Jahr. Im Pfarr- und Jugendheim ging der Nachmittag des Dankes in Bliesransbach zu Ende. leh